Neue Rezepte

Verwandeln Sie Früchte in Tiere und Ihre Kinder werden sie essen

Verwandeln Sie Früchte in Tiere und Ihre Kinder werden sie essen

Machen Sie Apfelschildkröten, Kiwischildkröten und Apfelschwäne und Ihre Kinder werden ihre Früchte im Handumdrehen essen

Thinkstock/ belchonock

Eine Schildkröte aus Kiwischeiben und Apfelspänen.

Früchte und Gemüse - deine Kinder kreischen, wenn du darauf bestehst, dass sie sie essen müssen. Verwandeln Sie Früchte in ihre Lieblingstiere wie Schildkröten, Schwäne und vieles mehr.

Wenn Sie haben Äpfel und Trauben zu Hause, gib deinen Kindern süße und gesunde Apfelschildkröten. Alles, was Sie tun müssen, ist die Äpfel der Länge nach zu schneiden und flach auf das Schneidebrett zu legen. Verwenden Sie die Traubenhälften, um vier Füße und den Kopf zu machen. Nehmen Sie zwei Mini-Schokoladenstückchen und legen Sie sie als Augen auf den „Kopf“ der Traube. Ihre Kinder werden so begeistert sein, wie süß die Schildkröten sind, dass sie merken gar nicht, dass sie einen gesunden Snack essen.

Sie können auch eine Schildkröte aus Kiwis machen. Eine Kiwi in Scheiben schneiden in einen kreisförmigen Hügel für den Körper und weitere Scheiben für die Füße und den Kopf schneiden.

Wenn Ihre Messerfähigkeiten auf dem neuesten Stand sind, können Sie sogar ein Schwan aus geschnittenen Äpfeln.

Die begleitende Diashow wird von Angela Carlos ., einer anderen Redaktionsmitarbeiterin von The Daily Meal, bereitgestellt


Weniger Fleisch essen hilft der Umwelt. Hier sind Rezepte, die helfen

Jede Woche essen die Menschen in den USA das Äquivalent von Rindfleisch im Wert von drei Burgern.

Das sagt Richard Waite, ein leitender wissenschaftlicher Mitarbeiter im Lebensmittelprogramm am World Resources Institute. Aber wenn die Amerikaner diesen Verbrauch um die Hälfte reduzieren könnten, könnte dies laut Prognosen des WRI einen großen Einfluss auf die Schaffung eines nachhaltigeren Lebensmittelsystems haben.

Denn die Fleischproduktion belastet die Umwelt: Für die Viehzucht wird viel Land benötigt – und weltweit werden viele Wälder gerodet, um Platz für diese Tiere zu schaffen. Durch die Entwaldung wird viel wärmespeicherndes Kohlendioxid, das in den Bäumen gespeichert war, in die Umwelt freigesetzt. Und Kühe selbst setzen viel Methan, ein starkes Treibhausgas, in Form von Rülpsern frei.

Wenn die Menschen in den USA und anderen stark fleischfressenden Ländern ihren Rindfleischkonsum auf nur noch 1,5 Burger pro Woche reduzieren könnten, "würde es tatsächlich möglich sein, bis 2050 10 Milliarden Menschen ohne weitere Abholzung zu ernähren", sagt Waite.

Entdecken Sie das Life-Kit

Diese Geschichte stammt aus Life Kit, der Podcast-Familie von NPR, die dazu beitragen soll, das Leben besser zu machen – von Sport über die Erziehung von Kindern bis hin zu Freundschaften. Melden Sie sich für den Newsletter an und folgen Sie @NPRLifeKit auf Twitter.

Um die Umweltbelastung durch Ihre Ernährung einzudämmen und den Klimawandel zu bekämpfen, könnten Vegetarier oder Veganer werden – aber das musst du nicht. Es stellt sich heraus, dass eine kleine Reduzierung eine große Wirkung haben kann.

Experten wie Waite empfehlen, weniger der ressourcenintensivsten Fleischsorten zu essen: Ziege, Lamm und insbesondere Rindfleisch – das am häufigsten konsumierte dieser Fleischsorten. Kühe "brauchen das meiste Land zum Wachsen und Füttern", sagt er.

Wenn Sie ein Fleischliebhaber sind, können Ihnen diese Tipps und Rezepte dabei helfen, Ihren Fleischkonsum zu reduzieren – und neue Geschmacksrichtungen zu entdecken, die Sie wirklich genießen könnten.

Den Klimawandel von zu Hause aus bekämpfen

  • Lebensmittelreste von Mülldeponien fernzuhalten, kann der Umwelt helfen. Das können Sie durch Kompostierung erreichen.
  • Die meisten Eltern sind sich einig, dass Kinder über den Klimawandel lernen sollten. So sprechen Sie mit ihnen darüber.
  • Fast Fashion belastet die Umwelt enorm. So kultivieren Sie einen nachhaltigeren Kleiderschrank.

„Ich sage den Leuten immer, dass sie damit beginnen sollen, die vertrauten Lebensmittel, die sie bereits herstellen, zu ergänzen“, sagt Tracye McQuirter, Ernährungswissenschaftlerin und Autorin für öffentliche Gesundheit. Haben Sie Pfannengerichte? Tauschen Sie pflanzliche Proteine ​​gegen Fleisch ein – versuchen Sie es mit Tofu, Cashewnüssen, Mandeln, Pilzen oder Edamame.

Wenn Sie mit kleinem Budget einkaufen, schlägt McQuirter vor, die Kosten zu senken, indem Sie Bohnen und Nüsse in großen Mengen kaufen und gefrorenes Gemüse kaufen, das ihrer Meinung nach "genauso nahrhaft" wie frisch ist.

Gewürze und Gewürze können einen großen Beitrag dazu leisten, die Aromen, die Sie lieben, in Ihr Essen zu bringen. „Wenn du Thai liebst, wenn du Äthiopien liebst, wenn du karibisches Essen liebst – halte auch diese Gewürze bereit“, sagt sie.

Versuchen Sie, mindestens drei Farben gleichzeitig auf Ihrem Teller zu haben. „Sie spiegeln jeweils spezifische Nährstoffe und Antioxidantien – krebsbekämpfende Wirkstoffe – in Ihrer Nahrung wider“, sagt McQuirter. "Die Art und Weise, wie Sie wirklich wissen, dass Sie die Nährstoffe erhalten, die Sie für eine pflanzliche Ernährung benötigen, ist einfach durch Abwechslung. Konzentrieren Sie sich also nicht auf den Tag, konzentrieren Sie sich auf die Woche und essen Sie einfach eine Auswahl an Getreide und Bohnen und Obst und Gemüse."

Auf der Suche nach Inspiration für Ihren nächsten fleischlosen Montag? McQuirter hat zwei vegane Rezepte geteilt, die Ihnen helfen, eine fleischärmere, aber dennoch geschmacksreiche Diät zu beginnen.

Gemüsetopfkuchen aus Tracye McQuirters Buch Zeitlos Vegan. Kate Lewis Bildunterschrift ausblenden

Gemüsetopfkuchen

Zutaten:

  • 2 EL Wasser oder natives Olivenöl extra
  • 1 gelbe Zwiebel, gewürfelt
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • ½ Tasse fein gehackte Champignons
  • 1/2 (13,5-Unzen) kann leichte oder normale Kokosmilch (oder mehr, wenn gewünscht)
  • 1 Esslöffel Vollkorn- oder Hafermehl
  • 3 Esslöffel Nährhefe
  • 2 Teelöffel Meersalz
  • 1 Teelöffel Thymian
  • ¼ Teelöffel Cayennepfeffer
  • 2 Tassen gefrorenes gemischtes Gemüse (Karotten, Mais, Erbsen und grüne Bohnen)
  • 1 (13,5-Unzen) Dose oder Karton Kichererbsen, abgetropft
  • 2 (9 Zoll) gefrorene, zubereitete Vollkorn-Tortenkrusten, aufgetaut
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

In einem großen Suppentopf das Wasser oder Öl bei mittlerer Hitze erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch einrühren und ca. 3 Minuten anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. Champignons zugeben und weitere 3 Minuten anbraten. Fügen Sie die Milch, das Mehl, die Nährhefe, das Salz, den Thymian und den Cayennepfeffer hinzu und mischen Sie, bis alles gut vermischt ist. Hitze reduzieren, abdecken und 5 Minuten köcheln lassen, dabei oft umrühren. Die Gemüsemischung in eine große Schüssel geben und gefrorenes Gemüse und Kichererbsen unterrühren. Schwarzen Pfeffer einrühren, abschmecken und nach Belieben würzen.

Die Füllung in den unteren Tortenboden geben. Bedecken Sie die Füllung mit der oberen Tortenkruste, schneiden Sie die überschüssige Kruste ab und quetschen Sie die Ränder der Krusten zusammen, um sie zu versiegeln. Machen Sie drei kleine Schlitze in der oberen Mitte. 35 bis 40 Minuten backen oder bis die Kruste goldbraun wird. Vor dem Servieren etwa 10 Minuten abkühlen lassen. Der Pot Pie kann im Gefrierschrank in einem luftdichten Behälter bis zu 3 Monate aufbewahrt werden.

Herzhafte Gemüsequiche aus dem Buch von Tracye McQuirter Zeitlos Vegan. Kate Lewis Bildunterschrift ausblenden

Herzhafte Gemüsequiche aus dem Buch von Tracye McQuirter Zeitlos Vegan.

Herzhafte Gemüsequiche

Zutaten:

Kruste: 1 (9-Zoll) Vollkorn-Piekrust

  • 1 Block fester Tofu, abgetropft und gepresst (siehe Anleitung)
  • 3 Esslöffel Nährhefe
  • 2 Teelöffel Oregano
  • 1/2 Teelöffel Meersalz
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 2 kleine Lauch oder 1 großer Lauch, in dünne Scheiben geschnitten, nur der weiße Teil (ca. 1 Tasse)
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 4 mittelgroße Zucchini oder 2 große Zucchini, in dünne Scheiben geschnitten, etwa 1/8 Zoll dick
  • 1 Teelöffel Meersalz
  • Cayennepfeffer nach Geschmack
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 2 Tassen Babyspinat
  • 1/2 Tasse Basilikumblätter, lose verpackt

Kruste: Backofen auf 375 ° F vorheizen. Kuchenteig 10 Minuten auftauen lassen. Die Kruste 10 Minuten in den Ofen geben und dann beiseite stellen.

Füllung: Drücken Sie das überschüssige Wasser aus dem Tofu, indem Sie ihn in ein Handtuch drücken. Tofu, Nährhefe, Oregano und Salz in eine Küchenmaschine geben und glatt rühren.

Weitere Küchentipps von Life Kit

    , aber lass dich nicht stressen.
  • Möchten Sie besser kochen, ohne sich auf Rezepte verlassen zu müssen? Samin Nosrat und Hrishikesh Hirway haben uns erzählt, wie sie es machen.
  • Es ist Kuchenzeit! Erfahren Sie von der Pieometry-Autorin Lauren Ko, wie Sie schmackhaftere und schönere Kuchen zubereiten.
  • Ein Familienrezept neu zu erstellen kann entmutigend sein. So machen Sie sich eine altehrwürdige Tradition zu eigen.

Gemüse: In einer großen Pfanne das Öl bei mittlerer Hitze erhitzen. Lauch und Knoblauch einrühren und etwa 3 bis 5 Minuten anbraten, bis der Lauch glasig ist, dabei oft umrühren. Fügen Sie Zucchini, Salz und Cayennepfeffer hinzu, rühren Sie oft um, bis die Zucchini weich ist, etwa 5 Minuten, und nehmen Sie sie dann vom Herd. Die Zucchini-Mischung in eine große Schüssel geben und die Spinat-Basilikum-Tofu-Mischung einrühren. Abschmecken und nach Belieben nachwürzen. Füllung in den Kuchenteig geben, mit dem Löffelrücken glattstreichen. Etwa 35 Minuten backen, bis sie fest sind, dann vor dem Anschneiden mindestens 10 Minuten ruhen lassen. Warm oder bei Zimmertemperatur servieren. Ergibt 6-8 Portionen.

Die Podcast-Version dieser Episode wurde produziert von Klara Marie Schneider.


Weniger Fleisch essen hilft der Umwelt. Hier sind Rezepte, die helfen

Jede Woche essen die Menschen in den USA das Äquivalent von Rindfleisch im Wert von drei Burgern.

Das sagt Richard Waite, ein leitender wissenschaftlicher Mitarbeiter im Lebensmittelprogramm am World Resources Institute. Aber wenn die Amerikaner diesen Verbrauch um die Hälfte reduzieren könnten, könnte dies laut Prognosen des WRI einen großen Einfluss auf die Schaffung eines nachhaltigeren Lebensmittelsystems haben.

Denn die Fleischproduktion belastet die Umwelt: Für die Viehzucht wird viel Land benötigt – und weltweit werden viele Wälder gerodet, um Platz für diese Tiere zu schaffen. Durch die Abholzung wird viel wärmespeicherndes Kohlendioxid, das in den Bäumen gespeichert war, an die Umwelt abgegeben. Und Kühe selbst setzen viel Methan, ein starkes Treibhausgas, in Form von Rülpsern frei.

Wenn die Menschen in den USA und anderen stark fleischfressenden Ländern ihren Rindfleischkonsum auf nur noch 1,5 Burger pro Woche reduzieren könnten, "würde es tatsächlich möglich sein, bis 2050 10 Milliarden Menschen ohne weitere Abholzung zu ernähren", sagt Waite.

Entdecken Sie das Life-Kit

Diese Geschichte stammt aus Life Kit, der Podcast-Familie von NPR, die dazu beitragen soll, das Leben zu verbessern – von Sport über die Erziehung von Kindern bis hin zum Freundschaften. Um mehr zu erfahren, melden Sie sich für den Newsletter an und folgen Sie @NPRLifeKit auf Twitter.

Um die Umweltbelastung durch Ihre Ernährung einzudämmen und den Klimawandel zu bekämpfen, könnten Vegetarier oder Veganer werden – aber das musst du nicht. Es stellt sich heraus, dass eine kleine Reduzierung eine große Wirkung haben kann.

Experten wie Waite empfehlen, weniger der ressourcenintensivsten Fleischsorten zu essen: Ziege, Lamm und insbesondere Rindfleisch – das am häufigsten konsumierte dieser Fleischsorten. Kühe "brauchen das meiste Land zum Wachsen und Füttern", sagt er.

Wenn Sie ein Fleischliebhaber sind, können Ihnen diese Tipps und Rezepte dabei helfen, Ihren Fleischkonsum zu reduzieren – und neue Geschmacksrichtungen zu entdecken, die Sie wirklich genießen könnten.

Den Klimawandel von zu Hause aus bekämpfen

  • Lebensmittelreste von Mülldeponien fernzuhalten, kann der Umwelt helfen. Das können Sie durch Kompostierung erreichen.
  • Die meisten Eltern sind sich einig, dass Kinder über den Klimawandel lernen sollten. So sprechen Sie mit ihnen darüber.
  • Fast Fashion belastet die Umwelt enorm. So kultivieren Sie einen nachhaltigeren Kleiderschrank.

„Ich sage den Leuten immer, dass sie zunächst zu den vertrauten Lebensmitteln hinzufügen sollen, die sie bereits herstellen“, sagt Tracye McQuirter, Ernährungswissenschaftlerin und Autorin im Bereich Public Health. Haben Sie Pfannengerichte? Tauschen Sie pflanzliche Proteine ​​gegen Fleisch ein – versuchen Sie es mit Tofu, Cashewnüssen, Mandeln, Pilzen oder Edamame.

Wenn Sie mit kleinem Budget einkaufen, empfiehlt McQuirter, die Kosten zu senken, indem Sie Bohnen und Nüsse in großen Mengen kaufen und gefrorenes Gemüse kaufen, das ihrer Meinung nach "genauso nahrhaft" wie frisch ist.

Gewürze und Gewürze können einen großen Beitrag dazu leisten, die Aromen, die Sie lieben, in Ihr Essen zu bringen. „Wenn du Thai liebst, wenn du Äthiopien liebst, wenn du karibisches Essen liebst – halte auch diese Gewürze bereit“, sagt sie.

Versuchen Sie, mindestens drei Farben gleichzeitig auf Ihrem Teller zu haben. „Sie spiegeln jeweils spezifische Nährstoffe und Antioxidantien – krebsbekämpfende Wirkstoffe – in Ihrer Nahrung wider“, sagt McQuirter. "Die Art und Weise, wie Sie wirklich wissen, dass Sie die Nährstoffe erhalten, die Sie für eine pflanzliche Ernährung benötigen, ist nur durch Abwechslung. Konzentrieren Sie sich also nicht auf den Tag, konzentrieren Sie sich auf die Woche und essen Sie einfach eine Auswahl an Getreide und Bohnen und Obst und Gemüse."

Auf der Suche nach Inspiration für Ihren nächsten fleischlosen Montag? McQuirter hat zwei vegane Rezepte geteilt, die Ihnen helfen, eine fleischärmere, aber dennoch geschmacksreiche Diät zu beginnen.

Gemüsetopfkuchen aus Tracye McQuirters Buch Zeitlos Vegan. Kate Lewis Bildunterschrift ausblenden

Gemüsetopfkuchen

Zutaten:

  • 2 EL Wasser oder natives Olivenöl extra
  • 1 gelbe Zwiebel, gewürfelt
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • ½ Tasse fein gehackte Champignons
  • 1/2 (13,5-Unzen) kann leichte oder normale Kokosmilch (oder mehr, wenn gewünscht)
  • 1 Esslöffel Vollkorn- oder Hafermehl
  • 3 Esslöffel Nährhefe
  • 2 Teelöffel Meersalz
  • 1 Teelöffel Thymian
  • ¼ Teelöffel Cayennepfeffer
  • 2 Tassen gefrorenes gemischtes Gemüse (Karotten, Mais, Erbsen und grüne Bohnen)
  • 1 (13,5-Unzen) Dose oder Karton Kichererbsen, abgetropft
  • 2 (9 Zoll) gefrorene, zubereitete Vollkorn-Tortenkrusten, aufgetaut
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

In einem großen Suppentopf das Wasser oder Öl bei mittlerer Hitze erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch einrühren und ca. 3 Minuten anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. Champignons zugeben und weitere 3 Minuten anbraten. Fügen Sie die Milch, das Mehl, die Nährhefe, das Salz, den Thymian und den Cayennepfeffer hinzu und mischen Sie, bis alles gut vermischt ist. Hitze reduzieren, abdecken und 5 Minuten köcheln lassen, dabei oft umrühren. Die Gemüsemischung in eine große Schüssel geben und gefrorenes Gemüse und Kichererbsen unterrühren. Schwarzen Pfeffer einrühren, abschmecken und nach Belieben würzen.

Die Füllung in den unteren Tortenboden geben. Bedecken Sie die Füllung mit der oberen Tortenkruste, schneiden Sie die überschüssige Kruste ab und quetschen Sie die Ränder der Krusten zusammen, um sie zu versiegeln. Machen Sie drei kleine Schlitze in der oberen Mitte. 35 bis 40 Minuten backen oder bis die Kruste goldbraun wird. Vor dem Servieren etwa 10 Minuten abkühlen lassen. Der Pot Pie kann im Gefrierschrank in einem luftdichten Behälter bis zu 3 Monate aufbewahrt werden.

Herzhafte Gemüsequiche aus dem Buch von Tracye McQuirter Zeitlos Vegan. Kate Lewis Bildunterschrift ausblenden

Herzhafte Gemüsequiche aus dem Buch von Tracye McQuirter Zeitlos Vegan.

Herzhafte Gemüsequiche

Zutaten:

Kruste: 1 (9-Zoll) Vollkorn-Piekrust

  • 1 Block fester Tofu, abgetropft und gepresst (siehe Anleitung)
  • 3 Esslöffel Nährhefe
  • 2 Teelöffel Oregano
  • 1/2 Teelöffel Meersalz
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 2 kleine Lauch oder 1 großer Lauch, in dünne Scheiben geschnitten, nur der weiße Teil (ca. 1 Tasse)
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 4 mittelgroße Zucchini oder 2 große Zucchini, in dünne Scheiben geschnitten, etwa 1/8 Zoll dick
  • 1 Teelöffel Meersalz
  • Cayennepfeffer nach Geschmack
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 2 Tassen Babyspinat
  • 1/2 Tasse Basilikumblätter, lose verpackt

Kruste: Backofen auf 375 ° F vorheizen. Kuchenteig 10 Minuten auftauen lassen. Die Kruste 10 Minuten in den Ofen geben und dann beiseite stellen.

Füllung: Drücken Sie das überschüssige Wasser aus dem Tofu, indem Sie ihn in ein Handtuch drücken. Tofu, Nährhefe, Oregano und Salz in eine Küchenmaschine geben und glatt rühren.

Weitere Küchentipps von Life Kit

    , aber lass dich nicht stressen.
  • Möchten Sie besser kochen, ohne sich auf Rezepte verlassen zu müssen? Samin Nosrat und Hrishikesh Hirway haben uns erzählt, wie sie es machen.
  • Es ist Kuchenzeit! Erfahren Sie von der Pieometry-Autorin Lauren Ko, wie Sie schmackhaftere und schönere Kuchen zubereiten.
  • Ein Familienrezept neu zu erstellen kann entmutigend sein. So machen Sie sich eine altehrwürdige Tradition zu eigen.

Gemüse: In einer großen Pfanne das Öl bei mittlerer Hitze erhitzen. Lauch und Knoblauch einrühren und etwa 3 bis 5 Minuten anbraten, bis der Lauch glasig ist, dabei oft umrühren. Fügen Sie Zucchini, Salz und Cayennepfeffer hinzu, rühren Sie oft um, bis die Zucchini weich ist, etwa 5 Minuten, und nehmen Sie sie dann vom Herd. Die Zucchini-Mischung in eine große Schüssel geben und die Spinat-Basilikum-Tofu-Mischung einrühren. Abschmecken und nach Belieben nachwürzen. Füllung in den Kuchenteig geben, mit dem Löffelrücken glattstreichen. 35 Minuten backen, bis sie fest sind, dann vor dem Anschneiden mindestens 10 Minuten ruhen lassen. Warm oder bei Zimmertemperatur servieren. Ergibt 6-8 Portionen.

Die Podcast-Version dieser Episode wurde produziert von Klara Marie Schneider.


Weniger Fleisch essen hilft der Umwelt. Hier sind Rezepte, die helfen

Jede Woche essen die Menschen in den USA das Äquivalent von Rindfleisch im Wert von drei Burgern.

Das sagt Richard Waite, ein leitender wissenschaftlicher Mitarbeiter im Lebensmittelprogramm am World Resources Institute. Aber wenn die Amerikaner diesen Verbrauch um die Hälfte reduzieren könnten, könnte dies laut Prognosen des WRI einen großen Einfluss auf die Schaffung eines nachhaltigeren Lebensmittelsystems haben.

Denn die Fleischproduktion belastet die Umwelt: Für die Viehzucht wird viel Land benötigt – und weltweit werden viele Wälder gerodet, um Platz für diese Tiere zu schaffen. Durch die Entwaldung wird viel wärmespeicherndes Kohlendioxid, das in den Bäumen gespeichert war, in die Umwelt freigesetzt. Und Kühe selbst setzen viel Methan, ein starkes Treibhausgas, in Form von Rülpsern frei.

Wenn die Menschen in den USA und anderen stark fleischfressenden Ländern ihren Rindfleischkonsum auf nur noch 1,5 Burger pro Woche reduzieren könnten, "würde es tatsächlich möglich sein, bis 2050 10 Milliarden Menschen ohne weitere Abholzung zu ernähren", sagt Waite.

Entdecken Sie das Life-Kit

Diese Geschichte stammt aus Life Kit, der Podcast-Familie von NPR, die dazu beitragen soll, das Leben besser zu machen – von Sport über die Erziehung von Kindern bis hin zu Freundschaften. Melden Sie sich für den Newsletter an und folgen Sie @NPRLifeKit auf Twitter.

Um die Umweltbelastung durch Ihre Ernährung einzudämmen und den Klimawandel zu bekämpfen, könnten Vegetarier oder Veganer werden – aber das musst du nicht. Es stellt sich heraus, dass eine kleine Reduzierung eine große Wirkung haben kann.

Experten wie Waite empfehlen, weniger der ressourcenintensivsten Fleischsorten zu essen: Ziege, Lamm und insbesondere Rindfleisch – das am häufigsten konsumierte dieser Fleischsorten. Kühe "brauchen das meiste Land zum Wachsen und Füttern", sagt er.

Wenn Sie ein Fleischliebhaber sind, können Ihnen diese Tipps und Rezepte dabei helfen, Ihren Fleischkonsum zu reduzieren – und neue Geschmacksrichtungen zu entdecken, die Sie wirklich genießen könnten.

Den Klimawandel von zu Hause aus bekämpfen

  • Lebensmittelreste von Mülldeponien fernzuhalten, kann der Umwelt helfen. Das können Sie durch Kompostierung erreichen.
  • Die meisten Eltern sind sich einig, dass Kinder über den Klimawandel lernen sollten. So sprechen Sie mit ihnen darüber.
  • Fast Fashion belastet die Umwelt enorm. So kultivieren Sie einen nachhaltigeren Kleiderschrank.

„Ich sage den Leuten immer, dass sie zunächst zu den vertrauten Lebensmitteln hinzufügen sollen, die sie bereits herstellen“, sagt Tracye McQuirter, Ernährungswissenschaftlerin und Autorin im Bereich Public Health. Haben Sie Pfannengerichte? Tauschen Sie pflanzliche Proteine ​​gegen Fleisch ein – versuchen Sie es mit Tofu, Cashewnüssen, Mandeln, Pilzen oder Edamame.

Wenn Sie mit kleinem Budget einkaufen, empfiehlt McQuirter, die Kosten zu senken, indem Sie Bohnen und Nüsse in großen Mengen kaufen und gefrorenes Gemüse kaufen, das ihrer Meinung nach "genauso nahrhaft" wie frisch ist.

Gewürze und Gewürze können einen großen Beitrag dazu leisten, die Aromen, die Sie lieben, in Ihr Essen zu bringen. „Wenn du Thai liebst, wenn du Äthiopien liebst, wenn du karibisches Essen liebst – halte auch diese Gewürze bereit“, sagt sie.

Versuchen Sie, mindestens drei Farben gleichzeitig auf Ihrem Teller zu haben. „Sie spiegeln jeweils spezifische Nährstoffe und Antioxidantien – krebsbekämpfende Wirkstoffe – in Ihrer Nahrung wider“, sagt McQuirter. "Die Art und Weise, wie Sie wirklich wissen, dass Sie die Nährstoffe erhalten, die Sie für eine pflanzliche Ernährung benötigen, ist nur durch Abwechslung. Konzentrieren Sie sich also nicht auf den Tag, konzentrieren Sie sich auf die Woche und essen Sie einfach eine Auswahl an Getreide und Bohnen und Obst und Gemüse."

Auf der Suche nach Inspiration für Ihren nächsten fleischlosen Montag? McQuirter hat zwei vegane Rezepte geteilt, die Ihnen helfen, eine fleischärmere, aber dennoch geschmacksreiche Diät zu beginnen.

Gemüsetopfkuchen aus Tracye McQuirters Buch Zeitlos Vegan. Kate Lewis Bildunterschrift ausblenden

Gemüsetopfkuchen

Zutaten:

  • 2 EL Wasser oder natives Olivenöl extra
  • 1 gelbe Zwiebel, gewürfelt
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • ½ Tasse fein gehackte Champignons
  • 1/2 (13,5-Unzen) kann leichte oder normale Kokosmilch (oder mehr, wenn gewünscht)
  • 1 Esslöffel Vollkorn- oder Hafermehl
  • 3 Esslöffel Nährhefe
  • 2 Teelöffel Meersalz
  • 1 Teelöffel Thymian
  • ¼ Teelöffel Cayennepfeffer
  • 2 Tassen gefrorenes gemischtes Gemüse (Karotten, Mais, Erbsen und grüne Bohnen)
  • 1 (13,5-Unzen) Dose oder Karton Kichererbsen, abgetropft
  • 2 (9 Zoll) gefrorene, zubereitete Vollkorn-Tortenkrusten, aufgetaut
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

In einem großen Suppentopf das Wasser oder Öl bei mittlerer Hitze erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch einrühren und ca. 3 Minuten anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. Champignons zugeben und weitere 3 Minuten anbraten. Fügen Sie die Milch, das Mehl, die Nährhefe, das Salz, den Thymian und den Cayennepfeffer hinzu und mischen Sie, bis alles gut vermischt ist. Hitze reduzieren, abdecken und 5 Minuten köcheln lassen, dabei oft umrühren. Die Gemüsemischung in eine große Schüssel geben und gefrorenes Gemüse und Kichererbsen unterrühren. Schwarzen Pfeffer einrühren, abschmecken und nach Belieben würzen.

Die Füllung in den unteren Tortenboden geben. Bedecken Sie die Füllung mit der oberen Tortenkruste, schneiden Sie die überschüssige Kruste ab und quetschen Sie die Ränder der Krusten zusammen, um sie zu versiegeln. Machen Sie drei kleine Schlitze in der oberen Mitte. 35 bis 40 Minuten backen oder bis die Kruste goldbraun wird. Vor dem Servieren etwa 10 Minuten abkühlen lassen. Der Pot Pie kann im Gefrierschrank in einem luftdichten Behälter bis zu 3 Monate aufbewahrt werden.

Herzhafte Gemüsequiche aus dem Buch von Tracye McQuirter Zeitlos Vegan. Kate Lewis Bildunterschrift ausblenden

Herzhafte Gemüsequiche aus dem Buch von Tracye McQuirter Zeitlos Vegan.

Herzhafte Gemüsequiche

Zutaten:

Kruste: 1 (9-Zoll) Vollkorn-Piekrust

  • 1 Block fester Tofu, abgetropft und gepresst (siehe Anleitung)
  • 3 Esslöffel Nährhefe
  • 2 Teelöffel Oregano
  • 1/2 Teelöffel Meersalz
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 2 kleine Lauch oder 1 großer Lauch, in dünne Scheiben geschnitten, nur der weiße Teil (ca. 1 Tasse)
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 4 mittelgroße Zucchini oder 2 große Zucchini, in dünne Scheiben geschnitten, etwa 1/8 Zoll dick
  • 1 Teelöffel Meersalz
  • Cayennepfeffer nach Geschmack
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 2 Tassen Babyspinat
  • 1/2 Tasse Basilikumblätter, lose verpackt

Kruste: Backofen auf 375 ° F vorheizen. Kuchenteig 10 Minuten auftauen lassen. Die Kruste 10 Minuten in den Ofen geben und dann beiseite stellen.

Füllung: Drücken Sie das überschüssige Wasser aus dem Tofu, indem Sie ihn in ein Handtuch drücken. Tofu, Nährhefe, Oregano und Salz in eine Küchenmaschine geben und glatt rühren.

Weitere Küchentipps von Life Kit

    , aber lass dich nicht stressen.
  • Möchten Sie besser kochen, ohne sich auf Rezepte verlassen zu müssen? Samin Nosrat und Hrishikesh Hirway haben uns erzählt, wie sie es machen.
  • Es ist Kuchenzeit! Erfahren Sie von der Pieometry-Autorin Lauren Ko, wie Sie schmackhaftere und schönere Kuchen zubereiten.
  • Ein Familienrezept neu zu erstellen kann entmutigend sein. So machen Sie sich eine altehrwürdige Tradition zu eigen.

Gemüse: In einer großen Pfanne das Öl bei mittlerer Hitze erhitzen. Lauch und Knoblauch einrühren und etwa 3 bis 5 Minuten anbraten, bis der Lauch glasig ist, dabei oft umrühren. Fügen Sie Zucchini, Salz und Cayennepfeffer hinzu, rühren Sie oft um, bis die Zucchini weich ist, etwa 5 Minuten, und nehmen Sie sie dann vom Herd. Die Zucchini-Mischung in eine große Schüssel geben und die Spinat-Basilikum-Tofu-Mischung einrühren. Abschmecken und nach Belieben nachwürzen. Füllung in den Kuchenteig geben, mit dem Löffelrücken glattstreichen. 35 Minuten backen, bis sie fest sind, dann vor dem Anschneiden mindestens 10 Minuten ruhen lassen. Warm oder bei Zimmertemperatur servieren. Ergibt 6-8 Portionen.

Die Podcast-Version dieser Episode wurde produziert von Klara Marie Schneider.


Weniger Fleisch essen hilft der Umwelt. Hier sind Rezepte, die helfen

Jede Woche essen die Menschen in den USA das Äquivalent von Rindfleisch im Wert von drei Burgern.

Das sagt Richard Waite, ein leitender wissenschaftlicher Mitarbeiter im Lebensmittelprogramm am World Resources Institute. Aber wenn die Amerikaner diesen Verbrauch um die Hälfte reduzieren könnten, könnte dies laut Prognosen des WRI einen großen Einfluss auf die Schaffung eines nachhaltigeren Lebensmittelsystems haben.

Denn die Fleischproduktion belastet die Umwelt: Für die Viehzucht wird viel Land benötigt – und weltweit werden viele Wälder gerodet, um Platz für diese Tiere zu schaffen. Durch die Entwaldung wird viel wärmespeicherndes Kohlendioxid, das in den Bäumen gespeichert war, in die Umwelt freigesetzt. Und Kühe selbst setzen viel Methan, ein starkes Treibhausgas, in Form von Rülpsern frei.

Wenn die Menschen in den USA und anderen stark fleischfressenden Ländern ihren Rindfleischkonsum auf nur noch 1,5 Burger pro Woche reduzieren könnten, "würde es tatsächlich möglich sein, bis 2050 10 Milliarden Menschen ohne weitere Abholzung zu ernähren", sagt Waite.

Entdecken Sie das Life-Kit

Diese Geschichte stammt aus Life Kit, der Podcast-Familie von NPR, die dazu beitragen soll, das Leben besser zu machen – von Sport über die Erziehung von Kindern bis hin zu Freundschaften. Melden Sie sich für den Newsletter an und folgen Sie @NPRLifeKit auf Twitter.

Um die Umweltbelastung durch Ihre Ernährung einzudämmen und den Klimawandel zu bekämpfen, könnten Vegetarier oder Veganer werden – aber das musst du nicht. Es stellt sich heraus, dass eine kleine Reduzierung eine große Wirkung haben kann.

Experten wie Waite empfehlen, weniger der ressourcenintensivsten Fleischsorten zu essen: Ziege, Lamm und insbesondere Rindfleisch – das am häufigsten konsumierte dieser Fleischsorten. Kühe "brauchen das meiste Land zum Wachsen und Füttern", sagt er.

Wenn Sie ein Fleischliebhaber sind, können Ihnen diese Tipps und Rezepte dabei helfen, Ihren Fleischkonsum zu reduzieren – und neue Geschmacksrichtungen zu entdecken, die Sie wirklich genießen könnten.

Den Klimawandel von zu Hause aus bekämpfen

  • Lebensmittelreste von Mülldeponien fernzuhalten, kann der Umwelt helfen. Das können Sie durch Kompostierung erreichen.
  • Die meisten Eltern sind sich einig, dass Kinder über den Klimawandel lernen sollten. So sprechen Sie mit ihnen darüber.
  • Fast Fashion belastet die Umwelt enorm. So kultivieren Sie einen nachhaltigeren Kleiderschrank.

„Ich sage den Leuten immer, dass sie zunächst zu den vertrauten Lebensmitteln hinzufügen sollen, die sie bereits herstellen“, sagt Tracye McQuirter, Ernährungswissenschaftlerin und Autorin im Bereich Public Health. Haben Sie Pfannengerichte? Tauschen Sie pflanzliche Proteine ​​gegen Fleisch ein – versuchen Sie es mit Tofu, Cashewnüssen, Mandeln, Pilzen oder Edamame.

Wenn Sie mit kleinem Budget einkaufen, empfiehlt McQuirter, die Kosten zu senken, indem Sie Bohnen und Nüsse in großen Mengen kaufen und gefrorenes Gemüse kaufen, das ihrer Meinung nach "genauso nahrhaft" wie frisch ist.

Gewürze und Gewürze können einen großen Beitrag dazu leisten, die Aromen, die Sie lieben, in Ihr Essen zu bringen. „Wenn du Thai liebst, wenn du Äthiopien liebst, wenn du karibisches Essen liebst – halte auch diese Gewürze bereit“, sagt sie.

Versuchen Sie, mindestens drei Farben gleichzeitig auf Ihrem Teller zu haben. „Sie spiegeln jeweils spezifische Nährstoffe und Antioxidantien – krebsbekämpfende Wirkstoffe – in Ihrer Nahrung wider“, sagt McQuirter. "Die Art und Weise, wie Sie wirklich wissen, dass Sie die Nährstoffe erhalten, die Sie für eine pflanzliche Ernährung benötigen, ist nur durch Abwechslung. Konzentrieren Sie sich also nicht auf den Tag, konzentrieren Sie sich auf die Woche und essen Sie einfach eine Auswahl an Getreide und Bohnen und Obst und Gemüse."

Auf der Suche nach Inspiration für Ihren nächsten fleischlosen Montag? McQuirter hat zwei vegane Rezepte geteilt, die Ihnen helfen, eine fleischärmere, aber dennoch geschmacksreiche Diät zu beginnen.

Gemüsetopfkuchen aus Tracye McQuirters Buch Zeitlos Vegan. Kate Lewis Bildunterschrift ausblenden

Gemüsetopfkuchen

Zutaten:

  • 2 EL Wasser oder natives Olivenöl extra
  • 1 gelbe Zwiebel, gewürfelt
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • ½ Tasse fein gehackte Champignons
  • 1/2 (13,5-Unzen) kann leichte oder normale Kokosmilch (oder mehr, wenn gewünscht)
  • 1 Esslöffel Vollkorn- oder Hafermehl
  • 3 Esslöffel Nährhefe
  • 2 Teelöffel Meersalz
  • 1 Teelöffel Thymian
  • ¼ Teelöffel Cayennepfeffer
  • 2 Tassen gefrorenes gemischtes Gemüse (Karotten, Mais, Erbsen und grüne Bohnen)
  • 1 (13,5-Unzen) Dose oder Karton Kichererbsen, abgetropft
  • 2 (9 Zoll) gefrorene, zubereitete Vollkorn-Tortenkrusten, aufgetaut
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

In einem großen Suppentopf das Wasser oder Öl bei mittlerer Hitze erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch einrühren und ca. 3 Minuten anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. Champignons zugeben und weitere 3 Minuten anbraten. Fügen Sie die Milch, das Mehl, die Nährhefe, das Salz, den Thymian und den Cayennepfeffer hinzu und mischen Sie, bis alles gut vermischt ist. Hitze reduzieren, abdecken und 5 Minuten köcheln lassen, dabei oft umrühren. Die Gemüsemischung in eine große Schüssel geben und gefrorenes Gemüse und Kichererbsen unterrühren. Schwarzen Pfeffer einrühren, abschmecken und nach Belieben würzen.

Die Füllung in den unteren Tortenboden geben. Bedecken Sie die Füllung mit der oberen Tortenkruste, schneiden Sie die überschüssige Kruste ab und quetschen Sie die Ränder der Krusten zusammen, um sie zu versiegeln. Machen Sie drei kleine Schlitze in der oberen Mitte. 35 bis 40 Minuten backen oder bis die Kruste goldbraun wird. Vor dem Servieren etwa 10 Minuten abkühlen lassen. Der Pot Pie kann im Gefrierschrank in einem luftdichten Behälter bis zu 3 Monate aufbewahrt werden.

Herzhafte Gemüsequiche aus dem Buch von Tracye McQuirter Zeitlos Vegan. Kate Lewis Bildunterschrift ausblenden

Herzhafte Gemüsequiche aus dem Buch von Tracye McQuirter Zeitlos Vegan.

Herzhafte Gemüsequiche

Zutaten:

Kruste: 1 (9-Zoll) Vollkorn-Piekrust

  • 1 Block fester Tofu, abgetropft und gepresst (siehe Anleitung)
  • 3 Esslöffel Nährhefe
  • 2 Teelöffel Oregano
  • 1/2 Teelöffel Meersalz
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 2 kleine Lauch oder 1 großer Lauch, in dünne Scheiben geschnitten, nur der weiße Teil (ca. 1 Tasse)
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 4 mittelgroße Zucchini oder 2 große Zucchini, in dünne Scheiben geschnitten, etwa 1/8 Zoll dick
  • 1 Teelöffel Meersalz
  • Cayennepfeffer nach Geschmack
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 2 Tassen Babyspinat
  • 1/2 Tasse Basilikumblätter, lose verpackt

Kruste: Backofen auf 375 ° F vorheizen. Kuchenteig 10 Minuten auftauen lassen. Die Kruste 10 Minuten in den Ofen geben und dann beiseite stellen.

Füllung: Drücken Sie das überschüssige Wasser aus dem Tofu, indem Sie ihn in ein Handtuch drücken. Tofu, Nährhefe, Oregano und Salz in eine Küchenmaschine geben und glatt rühren.

Weitere Küchentipps von Life Kit

    , aber lass dich nicht stressen.
  • Möchten Sie besser kochen, ohne sich auf Rezepte verlassen zu müssen? Samin Nosrat und Hrishikesh Hirway haben uns erzählt, wie sie es machen.
  • Es ist Kuchenzeit! Erfahren Sie von der Pieometry-Autorin Lauren Ko, wie Sie schmackhaftere und schönere Kuchen zubereiten.
  • Ein Familienrezept neu zu erstellen kann entmutigend sein. So machen Sie sich eine altehrwürdige Tradition zu eigen.

Gemüse: In einer großen Pfanne das Öl bei mittlerer Hitze erhitzen. Lauch und Knoblauch einrühren und etwa 3 bis 5 Minuten anbraten, bis der Lauch glasig ist, dabei oft umrühren. Fügen Sie Zucchini, Salz und Cayennepfeffer hinzu, rühren Sie oft um, bis die Zucchini weich ist, etwa 5 Minuten, und nehmen Sie sie dann vom Herd. Die Zucchini-Mischung in eine große Schüssel geben und die Spinat-Basilikum-Tofu-Mischung einrühren. Abschmecken und nach Belieben nachwürzen. Füllung in den Kuchenteig geben, mit dem Löffelrücken glattstreichen. 35 Minuten backen, bis sie fest sind, dann vor dem Anschneiden mindestens 10 Minuten ruhen lassen. Warm oder bei Zimmertemperatur servieren. Ergibt 6-8 Portionen.

Die Podcast-Version dieser Episode wurde produziert von Klara Marie Schneider.


Weniger Fleisch essen hilft der Umwelt. Hier sind Rezepte, die helfen

Jede Woche essen die Menschen in den USA das Äquivalent von Rindfleisch im Wert von drei Burgern.

Das sagt Richard Waite, ein leitender wissenschaftlicher Mitarbeiter im Lebensmittelprogramm am World Resources Institute. Aber wenn die Amerikaner diesen Verbrauch um die Hälfte reduzieren könnten, könnte dies laut Prognosen des WRI einen großen Einfluss auf die Schaffung eines nachhaltigeren Lebensmittelsystems haben.

Denn die Fleischproduktion belastet die Umwelt: Für die Viehzucht wird viel Land benötigt – und weltweit werden viele Wälder gerodet, um Platz für diese Tiere zu schaffen. Durch die Entwaldung wird viel wärmespeicherndes Kohlendioxid, das in den Bäumen gespeichert war, in die Umwelt freigesetzt. Und Kühe selbst setzen viel Methan, ein starkes Treibhausgas, in Form von Rülpsern frei.

Wenn die Menschen in den USA und anderen stark fleischfressenden Ländern ihren Rindfleischkonsum auf nur noch 1,5 Burger pro Woche reduzieren könnten, "würde es tatsächlich möglich sein, bis 2050 10 Milliarden Menschen ohne weitere Abholzung zu ernähren", sagt Waite.

Entdecken Sie das Life-Kit

Diese Geschichte stammt aus Life Kit, der Podcast-Familie von NPR, die dazu beitragen soll, das Leben besser zu machen – von Sport über die Erziehung von Kindern bis hin zu Freundschaften. Melden Sie sich für den Newsletter an und folgen Sie @NPRLifeKit auf Twitter.

Um die Umweltbelastung durch Ihre Ernährung einzudämmen und den Klimawandel zu bekämpfen, könnten Vegetarier oder Veganer werden – aber das musst du nicht. Es stellt sich heraus, dass eine kleine Reduzierung eine große Wirkung haben kann.

Experten wie Waite empfehlen, weniger der ressourcenintensivsten Fleischsorten zu essen: Ziege, Lamm und insbesondere Rindfleisch – das am häufigsten konsumierte dieser Fleischsorten. Kühe "brauchen das meiste Land zum Wachsen und Füttern", sagt er.

Wenn Sie ein Fleischliebhaber sind, können Ihnen diese Tipps und Rezepte dabei helfen, Ihren Fleischkonsum zu reduzieren – und neue Geschmacksrichtungen zu entdecken, die Sie wirklich genießen könnten.

Den Klimawandel von zu Hause aus bekämpfen

  • Lebensmittelreste von Mülldeponien fernzuhalten, kann der Umwelt helfen. Das können Sie durch Kompostierung erreichen.
  • Die meisten Eltern sind sich einig, dass Kinder über den Klimawandel lernen sollten. So sprechen Sie mit ihnen darüber.
  • Fast Fashion belastet die Umwelt enorm. So kultivieren Sie einen nachhaltigeren Kleiderschrank.

„Ich sage den Leuten immer, dass sie zunächst zu den vertrauten Lebensmitteln hinzufügen sollen, die sie bereits herstellen“, sagt Tracye McQuirter, Ernährungswissenschaftlerin und Autorin im Bereich Public Health. Haben Sie Pfannengerichte? Tauschen Sie pflanzliche Proteine ​​gegen Fleisch ein – versuchen Sie es mit Tofu, Cashewnüssen, Mandeln, Pilzen oder Edamame.

Wenn Sie mit kleinem Budget einkaufen, empfiehlt McQuirter, die Kosten zu senken, indem Sie Bohnen und Nüsse in großen Mengen kaufen und gefrorenes Gemüse kaufen, das ihrer Meinung nach "genauso nahrhaft" wie frisch ist.

Gewürze und Gewürze können einen großen Beitrag dazu leisten, die Aromen, die Sie lieben, in Ihr Essen zu bringen. „Wenn du Thai liebst, wenn du Äthiopien liebst, wenn du karibisches Essen liebst – halte auch diese Gewürze bereit“, sagt sie.

Versuchen Sie, mindestens drei Farben gleichzeitig auf Ihrem Teller zu haben. „Sie spiegeln jeweils spezifische Nährstoffe und Antioxidantien – krebsbekämpfende Wirkstoffe – in Ihrer Nahrung wider“, sagt McQuirter. "Die Art und Weise, wie Sie wirklich wissen, dass Sie die Nährstoffe erhalten, die Sie für eine pflanzliche Ernährung benötigen, ist nur durch Abwechslung. Konzentrieren Sie sich also nicht auf den Tag, konzentrieren Sie sich auf die Woche und essen Sie einfach eine Auswahl an Getreide und Bohnen und Obst und Gemüse."

Auf der Suche nach Inspiration für Ihren nächsten fleischlosen Montag? McQuirter hat zwei vegane Rezepte geteilt, die Ihnen helfen, eine fleischärmere, aber dennoch geschmacksreiche Diät zu beginnen.

Gemüsetopfkuchen aus Tracye McQuirters Buch Zeitlos Vegan. Kate Lewis Bildunterschrift ausblenden

Gemüsetopfkuchen

Zutaten:

  • 2 EL Wasser oder natives Olivenöl extra
  • 1 gelbe Zwiebel, gewürfelt
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • ½ Tasse fein gehackte Champignons
  • 1/2 (13,5-Unzen) kann leichte oder normale Kokosmilch (oder mehr, wenn gewünscht)
  • 1 Esslöffel Vollkorn- oder Hafermehl
  • 3 Esslöffel Nährhefe
  • 2 Teelöffel Meersalz
  • 1 Teelöffel Thymian
  • ¼ Teelöffel Cayennepfeffer
  • 2 Tassen gefrorenes gemischtes Gemüse (Karotten, Mais, Erbsen und grüne Bohnen)
  • 1 (13,5-Unzen) Dose oder Karton Kichererbsen, abgetropft
  • 2 (9 Zoll) gefrorene, zubereitete Vollkorn-Tortenkrusten, aufgetaut
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

In einem großen Suppentopf das Wasser oder Öl bei mittlerer Hitze erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch einrühren und ca. 3 Minuten anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. Champignons zugeben und weitere 3 Minuten anbraten. Fügen Sie die Milch, das Mehl, die Nährhefe, das Salz, den Thymian und den Cayennepfeffer hinzu und mischen Sie, bis alles gut vermischt ist. Hitze reduzieren, abdecken und 5 Minuten köcheln lassen, dabei oft umrühren. Die Gemüsemischung in eine große Schüssel geben und gefrorenes Gemüse und Kichererbsen unterrühren. Schwarzen Pfeffer einrühren, abschmecken und nach Belieben würzen.

Die Füllung in den unteren Tortenboden geben. Bedecken Sie die Füllung mit der oberen Tortenkruste, schneiden Sie die überschüssige Kruste ab und quetschen Sie die Ränder der Krusten zusammen, um sie zu versiegeln. Machen Sie drei kleine Schlitze in der oberen Mitte. 35 bis 40 Minuten backen oder bis die Kruste goldbraun wird. Vor dem Servieren etwa 10 Minuten abkühlen lassen. Der Pot Pie kann im Gefrierschrank in einem luftdichten Behälter bis zu 3 Monate aufbewahrt werden.

Herzhafte Gemüsequiche aus dem Buch von Tracye McQuirter Zeitlos Vegan. Kate Lewis Bildunterschrift ausblenden

Herzhafte Gemüsequiche aus dem Buch von Tracye McQuirter Zeitlos Vegan.

Herzhafte Gemüsequiche

Zutaten:

Kruste: 1 (9-Zoll) Vollkorn-Piekrust

  • 1 Block fester Tofu, abgetropft und gepresst (siehe Anleitung)
  • 3 Esslöffel Nährhefe
  • 2 Teelöffel Oregano
  • 1/2 Teelöffel Meersalz
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 2 kleine Lauch oder 1 großer Lauch, in dünne Scheiben geschnitten, nur der weiße Teil (ca. 1 Tasse)
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 4 mittelgroße Zucchini oder 2 große Zucchini, in dünne Scheiben geschnitten, etwa 1/8 Zoll dick
  • 1 Teelöffel Meersalz
  • Cayennepfeffer nach Geschmack
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 2 Tassen Babyspinat
  • 1/2 Tasse Basilikumblätter, lose verpackt

Kruste: Backofen auf 375 ° F vorheizen. Kuchenteig 10 Minuten auftauen lassen. Die Kruste 10 Minuten in den Ofen geben und dann beiseite stellen.

Füllung: Drücken Sie das überschüssige Wasser aus dem Tofu, indem Sie ihn in ein Handtuch drücken.Tofu, Nährhefe, Oregano und Salz in eine Küchenmaschine geben und glatt rühren.

Weitere Küchentipps von Life Kit

    , aber lass dich nicht stressen.
  • Möchten Sie besser kochen, ohne sich auf Rezepte verlassen zu müssen? Samin Nosrat und Hrishikesh Hirway haben uns erzählt, wie sie es machen.
  • Es ist Kuchenzeit! Erfahren Sie von der Pieometry-Autorin Lauren Ko, wie Sie schmackhaftere und schönere Kuchen zubereiten.
  • Ein Familienrezept neu zu erstellen kann entmutigend sein. So machen Sie sich eine altehrwürdige Tradition zu eigen.

Gemüse: In einer großen Pfanne das Öl bei mittlerer Hitze erhitzen. Lauch und Knoblauch einrühren und etwa 3 bis 5 Minuten anbraten, bis der Lauch glasig ist, dabei oft umrühren. Fügen Sie Zucchini, Salz und Cayennepfeffer hinzu, rühren Sie oft um, bis die Zucchini weich ist, etwa 5 Minuten, und nehmen Sie sie dann vom Herd. Die Zucchini-Mischung in eine große Schüssel geben und die Spinat-Basilikum-Tofu-Mischung einrühren. Abschmecken und nach Belieben nachwürzen. Füllung in den Kuchenteig geben, mit dem Löffelrücken glattstreichen. Etwa 35 Minuten backen, bis sie fest sind, dann vor dem Anschneiden mindestens 10 Minuten ruhen lassen. Warm oder bei Zimmertemperatur servieren. Ergibt 6-8 Portionen.

Die Podcast-Version dieser Episode wurde produziert von Klara Marie Schneider.


Weniger Fleisch essen hilft der Umwelt. Hier sind Rezepte, die helfen

Jede Woche essen die Menschen in den USA das Äquivalent von Rindfleisch im Wert von drei Burgern.

Das sagt Richard Waite, ein leitender wissenschaftlicher Mitarbeiter im Lebensmittelprogramm am World Resources Institute. Aber wenn die Amerikaner diesen Verbrauch um die Hälfte reduzieren könnten, könnte dies laut Prognosen des WRI einen großen Einfluss auf die Schaffung eines nachhaltigeren Lebensmittelsystems haben.

Denn die Fleischproduktion belastet die Umwelt: Für die Viehzucht wird viel Land benötigt – und weltweit werden viele Wälder gerodet, um Platz für diese Tiere zu schaffen. Durch die Entwaldung wird viel wärmespeicherndes Kohlendioxid, das in den Bäumen gespeichert war, in die Umwelt freigesetzt. Und Kühe selbst setzen viel Methan, ein starkes Treibhausgas, in Form von Rülpsern frei.

Wenn die Menschen in den USA und anderen stark fleischfressenden Ländern ihren Rindfleischkonsum auf nur noch 1,5 Burger pro Woche reduzieren könnten, "würde es tatsächlich möglich sein, bis 2050 10 Milliarden Menschen ohne weitere Abholzung zu ernähren", sagt Waite.

Entdecken Sie das Life-Kit

Diese Geschichte stammt aus Life Kit, der Podcast-Familie von NPR, die dazu beitragen soll, das Leben zu verbessern – von Sport über die Erziehung von Kindern bis hin zum Freundschaften. Melden Sie sich für den Newsletter an und folgen Sie @NPRLifeKit auf Twitter.

Um die Umweltbelastung durch Ihre Ernährung einzudämmen und den Klimawandel zu bekämpfen, könnten Vegetarier oder Veganer werden – aber das musst du nicht. Es stellt sich heraus, dass eine kleine Reduzierung eine große Wirkung haben kann.

Experten wie Waite empfehlen, weniger der ressourcenintensivsten Fleischsorten zu essen: Ziege, Lamm und insbesondere Rindfleisch – das am häufigsten konsumierte dieser Fleischsorten. Kühe "brauchen das meiste Land zum Wachsen und Füttern", sagt er.

Wenn Sie ein Fleischliebhaber sind, können Ihnen diese Tipps und Rezepte dabei helfen, Ihren Fleischkonsum zu reduzieren – und neue Geschmacksrichtungen zu entdecken, die Sie wirklich genießen könnten.

Den Klimawandel von zu Hause aus bekämpfen

  • Lebensmittelreste von Mülldeponien fernzuhalten, kann der Umwelt helfen. Das können Sie durch Kompostierung erreichen.
  • Die meisten Eltern sind sich einig, dass Kinder über den Klimawandel lernen sollten. So sprechen Sie mit ihnen darüber.
  • Fast Fashion belastet die Umwelt enorm. So kultivieren Sie einen nachhaltigeren Kleiderschrank.

„Ich sage den Leuten immer, dass sie damit beginnen sollen, die vertrauten Lebensmittel, die sie bereits herstellen, zu ergänzen“, sagt Tracye McQuirter, Ernährungswissenschaftlerin und Autorin für öffentliche Gesundheit. Haben Sie Pfannengerichte? Tauschen Sie pflanzliche Proteine ​​gegen Fleisch ein – versuchen Sie es mit Tofu, Cashewnüssen, Mandeln, Pilzen oder Edamame.

Wenn Sie mit kleinem Budget einkaufen, schlägt McQuirter vor, die Kosten zu senken, indem Sie Bohnen und Nüsse in großen Mengen kaufen und gefrorenes Gemüse kaufen, das ihrer Meinung nach "genauso nahrhaft" wie frisch ist.

Gewürze und Gewürze können einen großen Beitrag dazu leisten, die Aromen, die Sie lieben, in Ihr Essen zu bringen. „Wenn du Thai liebst, wenn du Äthiopien liebst, wenn du karibisches Essen liebst – halte auch diese Gewürze bereit“, sagt sie.

Versuchen Sie, mindestens drei Farben gleichzeitig auf Ihrem Teller zu haben. „Sie spiegeln jeweils spezifische Nährstoffe und Antioxidantien – krebsbekämpfende Wirkstoffe – in Ihrer Nahrung wider“, sagt McQuirter. "Die Art und Weise, wie Sie wirklich wissen, dass Sie die Nährstoffe erhalten, die Sie für eine pflanzliche Ernährung benötigen, ist einfach durch Abwechslung. Konzentrieren Sie sich also nicht auf den Tag, konzentrieren Sie sich auf die Woche und essen Sie einfach eine Auswahl an Getreide und Bohnen und Obst und Gemüse."

Auf der Suche nach Inspiration für Ihren nächsten fleischlosen Montag? McQuirter hat zwei vegane Rezepte geteilt, die Ihnen helfen, eine fleischärmere, aber dennoch geschmacksreiche Diät zu beginnen.

Gemüsetopfkuchen aus Tracye McQuirters Buch Zeitlos Vegan. Kate Lewis Bildunterschrift ausblenden

Gemüsetopfkuchen

Zutaten:

  • 2 EL Wasser oder natives Olivenöl extra
  • 1 gelbe Zwiebel, gewürfelt
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • ½ Tasse fein gehackte Champignons
  • 1/2 (13,5-Unzen) kann leichte oder normale Kokosmilch (oder mehr, wenn gewünscht)
  • 1 Esslöffel Vollkorn- oder Hafermehl
  • 3 Esslöffel Nährhefe
  • 2 Teelöffel Meersalz
  • 1 Teelöffel Thymian
  • ¼ Teelöffel Cayennepfeffer
  • 2 Tassen gefrorenes gemischtes Gemüse (Karotten, Mais, Erbsen und grüne Bohnen)
  • 1 (13,5-Unzen) Dose oder Karton Kichererbsen, abgetropft
  • 2 (9 Zoll) gefrorene, zubereitete Vollkorn-Tortenkrusten, aufgetaut
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

In einem großen Suppentopf das Wasser oder Öl bei mittlerer Hitze erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch einrühren und etwa 3 Minuten anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. Champignons zugeben und weitere 3 Minuten anbraten. Fügen Sie die Milch, das Mehl, die Nährhefe, das Salz, den Thymian und den Cayennepfeffer hinzu und mischen Sie, bis alles gut vermischt ist. Hitze reduzieren, abdecken und 5 Minuten köcheln lassen, dabei oft umrühren. Die Gemüsemischung in eine große Schüssel geben und gefrorenes Gemüse und Kichererbsen unterrühren. Schwarzen Pfeffer einrühren, abschmecken und nach Belieben würzen.

Die Füllung in den unteren Tortenboden geben. Bedecken Sie die Füllung mit der oberen Tortenkruste, schneiden Sie die überschüssige Kruste ab und quetschen Sie die Ränder der Krusten zusammen, um sie zu versiegeln. Machen Sie drei kleine Schlitze in der oberen Mitte. 35 bis 40 Minuten backen oder bis die Kruste goldbraun wird. Vor dem Servieren etwa 10 Minuten abkühlen lassen. Der Pot Pie kann im Gefrierschrank in einem luftdichten Behälter bis zu 3 Monate aufbewahrt werden.

Herzhafte Gemüsequiche aus dem Buch von Tracye McQuirter Zeitlos Vegan. Kate Lewis Bildunterschrift ausblenden

Herzhafte Gemüsequiche aus dem Buch von Tracye McQuirter Zeitlos Vegan.

Herzhafte Gemüsequiche

Zutaten:

Kruste: 1 (9-Zoll) Vollkorn-Piekrust

  • 1 Block fester Tofu, abgetropft und gepresst (siehe Anleitung)
  • 3 Esslöffel Nährhefe
  • 2 Teelöffel Oregano
  • 1/2 Teelöffel Meersalz
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 2 kleine Lauch oder 1 großer Lauch, in dünne Scheiben geschnitten, nur der weiße Teil (ca. 1 Tasse)
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 4 mittelgroße Zucchini oder 2 große Zucchini, in dünne Scheiben geschnitten, etwa 1/8 Zoll dick
  • 1 Teelöffel Meersalz
  • Cayennepfeffer nach Geschmack
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 2 Tassen Babyspinat
  • 1/2 Tasse Basilikumblätter, lose verpackt

Kruste: Backofen auf 375 ° F vorheizen. Kuchenteig 10 Minuten auftauen lassen. Die Kruste 10 Minuten in den Ofen geben und dann beiseite stellen.

Füllung: Drücken Sie das überschüssige Wasser aus dem Tofu, indem Sie ihn in ein Handtuch drücken. Tofu, Nährhefe, Oregano und Salz in eine Küchenmaschine geben und glatt rühren.

Weitere Küchentipps von Life Kit

    , aber lass dich nicht stressen.
  • Möchten Sie besser kochen, ohne sich auf Rezepte verlassen zu müssen? Samin Nosrat und Hrishikesh Hirway haben uns erzählt, wie sie es machen.
  • Es ist Kuchenzeit! Erfahren Sie von der Pieometry-Autorin Lauren Ko, wie Sie schmackhaftere und schönere Kuchen zubereiten.
  • Ein Familienrezept neu zu erstellen kann entmutigend sein. So machen Sie sich eine altehrwürdige Tradition zu eigen.

Gemüse: In einer großen Pfanne das Öl bei mittlerer Hitze erhitzen. Lauch und Knoblauch einrühren und etwa 3 bis 5 Minuten anbraten, bis der Lauch glasig ist, dabei oft umrühren. Fügen Sie Zucchini, Salz und Cayennepfeffer hinzu, rühren Sie oft um, bis die Zucchini weich ist, etwa 5 Minuten, und nehmen Sie sie dann vom Herd. Die Zucchini-Mischung in eine große Schüssel geben und die Spinat-Basilikum-Tofu-Mischung einrühren. Abschmecken und nach Belieben nachwürzen. Füllung in den Kuchenteig geben, mit dem Löffelrücken glattstreichen. Etwa 35 Minuten backen, bis sie fest sind, dann vor dem Anschneiden mindestens 10 Minuten ruhen lassen. Warm oder bei Zimmertemperatur servieren. Ergibt 6-8 Portionen.

Die Podcast-Version dieser Episode wurde produziert von Klara Marie Schneider.


Weniger Fleisch essen hilft der Umwelt. Hier sind Rezepte, die helfen

Jede Woche essen die Menschen in den USA das Äquivalent von Rindfleisch im Wert von drei Burgern.

Das sagt Richard Waite, ein leitender wissenschaftlicher Mitarbeiter im Lebensmittelprogramm am World Resources Institute. Aber wenn die Amerikaner diesen Verbrauch um die Hälfte reduzieren könnten, könnte dies laut Prognosen des WRI einen großen Einfluss auf die Schaffung eines nachhaltigeren Lebensmittelsystems haben.

Denn die Fleischproduktion belastet die Umwelt: Für die Viehzucht wird viel Land benötigt – und weltweit werden viele Wälder gerodet, um Platz für diese Tiere zu schaffen. Durch die Entwaldung wird viel wärmespeicherndes Kohlendioxid, das in den Bäumen gespeichert war, in die Umwelt freigesetzt. Und Kühe selbst setzen viel Methan, ein starkes Treibhausgas, in Form von Rülpsern frei.

Wenn die Menschen in den USA und anderen stark fleischfressenden Ländern ihren Rindfleischkonsum auf nur noch 1,5 Burger pro Woche reduzieren könnten, "würde es tatsächlich möglich sein, bis 2050 10 Milliarden Menschen ohne weitere Abholzung zu ernähren", sagt Waite.

Entdecken Sie das Life-Kit

Diese Geschichte stammt aus Life Kit, der Podcast-Familie von NPR, die dazu beitragen soll, das Leben zu verbessern – von Sport über die Erziehung von Kindern bis hin zum Freundschaften. Melden Sie sich für den Newsletter an und folgen Sie @NPRLifeKit auf Twitter.

Um die Umweltbelastung durch Ihre Ernährung einzudämmen und den Klimawandel zu bekämpfen, könnten Vegetarier oder Veganer werden – aber das musst du nicht. Es stellt sich heraus, dass eine kleine Reduzierung eine große Wirkung haben kann.

Experten wie Waite empfehlen, weniger der ressourcenintensivsten Fleischsorten zu essen: Ziege, Lamm und insbesondere Rindfleisch – das am häufigsten konsumierte dieser Fleischsorten. Kühe "brauchen das meiste Land zum Wachsen und Füttern", sagt er.

Wenn Sie ein Fleischliebhaber sind, können Ihnen diese Tipps und Rezepte dabei helfen, Ihren Fleischkonsum zu reduzieren – und neue Geschmacksrichtungen zu entdecken, die Sie wirklich genießen könnten.

Den Klimawandel von zu Hause aus bekämpfen

  • Lebensmittelreste von Mülldeponien fernzuhalten, kann der Umwelt helfen. Das können Sie durch Kompostierung erreichen.
  • Die meisten Eltern sind sich einig, dass Kinder über den Klimawandel lernen sollten. So sprechen Sie mit ihnen darüber.
  • Fast Fashion belastet die Umwelt enorm. So kultivieren Sie einen nachhaltigeren Kleiderschrank.

„Ich sage den Leuten immer, dass sie damit beginnen sollen, die vertrauten Lebensmittel, die sie bereits herstellen, zu ergänzen“, sagt Tracye McQuirter, Ernährungswissenschaftlerin und Autorin für öffentliche Gesundheit. Haben Sie Pfannengerichte? Tauschen Sie pflanzliche Proteine ​​gegen Fleisch ein – versuchen Sie es mit Tofu, Cashewnüssen, Mandeln, Pilzen oder Edamame.

Wenn Sie mit kleinem Budget einkaufen, schlägt McQuirter vor, die Kosten zu senken, indem Sie Bohnen und Nüsse in großen Mengen kaufen und gefrorenes Gemüse kaufen, das ihrer Meinung nach "genauso nahrhaft" wie frisch ist.

Gewürze und Gewürze können einen großen Beitrag dazu leisten, die Aromen, die Sie lieben, in Ihr Essen zu bringen. „Wenn du Thai liebst, wenn du Äthiopien liebst, wenn du karibisches Essen liebst – halte auch diese Gewürze bereit“, sagt sie.

Versuchen Sie, mindestens drei Farben gleichzeitig auf Ihrem Teller zu haben. „Sie spiegeln jeweils spezifische Nährstoffe und Antioxidantien – krebsbekämpfende Wirkstoffe – in Ihrer Nahrung wider“, sagt McQuirter. "Die Art und Weise, wie Sie wirklich wissen, dass Sie die Nährstoffe erhalten, die Sie für eine pflanzliche Ernährung benötigen, ist einfach durch Abwechslung. Konzentrieren Sie sich also nicht auf den Tag, konzentrieren Sie sich auf die Woche und essen Sie einfach eine Auswahl an Getreide und Bohnen und Obst und Gemüse."

Auf der Suche nach Inspiration für Ihren nächsten fleischlosen Montag? McQuirter hat zwei vegane Rezepte geteilt, die Ihnen helfen, eine fleischärmere, aber dennoch geschmacksreiche Diät zu beginnen.

Gemüsetopfkuchen aus Tracye McQuirters Buch Zeitlos Vegan. Kate Lewis Bildunterschrift ausblenden

Gemüsetopfkuchen

Zutaten:

  • 2 EL Wasser oder natives Olivenöl extra
  • 1 gelbe Zwiebel, gewürfelt
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • ½ Tasse fein gehackte Champignons
  • 1/2 (13,5-Unzen) kann leichte oder normale Kokosmilch (oder mehr, wenn gewünscht)
  • 1 Esslöffel Vollkorn- oder Hafermehl
  • 3 Esslöffel Nährhefe
  • 2 Teelöffel Meersalz
  • 1 Teelöffel Thymian
  • ¼ Teelöffel Cayennepfeffer
  • 2 Tassen gefrorenes gemischtes Gemüse (Karotten, Mais, Erbsen und grüne Bohnen)
  • 1 (13,5-Unzen) Dose oder Karton Kichererbsen, abgetropft
  • 2 (9 Zoll) gefrorene, zubereitete Vollkorn-Tortenkrusten, aufgetaut
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

In einem großen Suppentopf das Wasser oder Öl bei mittlerer Hitze erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch einrühren und etwa 3 Minuten anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. Champignons zugeben und weitere 3 Minuten anbraten. Fügen Sie die Milch, das Mehl, die Nährhefe, das Salz, den Thymian und den Cayennepfeffer hinzu und mischen Sie, bis alles gut vermischt ist. Hitze reduzieren, abdecken und 5 Minuten köcheln lassen, dabei oft umrühren. Die Gemüsemischung in eine große Schüssel geben und gefrorenes Gemüse und Kichererbsen unterrühren. Schwarzen Pfeffer einrühren, abschmecken und nach Belieben würzen.

Die Füllung in den unteren Tortenboden geben. Bedecken Sie die Füllung mit der oberen Tortenkruste, schneiden Sie die überschüssige Kruste ab und quetschen Sie die Ränder der Krusten zusammen, um sie zu versiegeln. Machen Sie drei kleine Schlitze in der oberen Mitte. 35 bis 40 Minuten backen oder bis die Kruste goldbraun wird. Vor dem Servieren etwa 10 Minuten abkühlen lassen. Der Pot Pie kann im Gefrierschrank in einem luftdichten Behälter bis zu 3 Monate aufbewahrt werden.

Herzhafte Gemüsequiche aus dem Buch von Tracye McQuirter Zeitlos Vegan. Kate Lewis Bildunterschrift ausblenden

Herzhafte Gemüsequiche aus dem Buch von Tracye McQuirter Zeitlos Vegan.

Herzhafte Gemüsequiche

Zutaten:

Kruste: 1 (9-Zoll) Vollkorn-Piekrust

  • 1 Block fester Tofu, abgetropft und gepresst (siehe Anleitung)
  • 3 Esslöffel Nährhefe
  • 2 Teelöffel Oregano
  • 1/2 Teelöffel Meersalz
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 2 kleine Lauch oder 1 großer Lauch, in dünne Scheiben geschnitten, nur der weiße Teil (ca. 1 Tasse)
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 4 mittelgroße Zucchini oder 2 große Zucchini, in dünne Scheiben geschnitten, etwa 1/8 Zoll dick
  • 1 Teelöffel Meersalz
  • Cayennepfeffer nach Geschmack
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 2 Tassen Babyspinat
  • 1/2 Tasse Basilikumblätter, lose verpackt

Kruste: Backofen auf 375 ° F vorheizen. Kuchenteig 10 Minuten auftauen lassen. Die Kruste 10 Minuten in den Ofen geben und dann beiseite stellen.

Füllung: Drücken Sie das überschüssige Wasser aus dem Tofu, indem Sie ihn in ein Handtuch drücken. Tofu, Nährhefe, Oregano und Salz in eine Küchenmaschine geben und glatt rühren.

Weitere Küchentipps von Life Kit

    , aber lass dich nicht stressen.
  • Möchten Sie besser kochen, ohne sich auf Rezepte verlassen zu müssen? Samin Nosrat und Hrishikesh Hirway haben uns erzählt, wie sie es machen.
  • Es ist Kuchenzeit! Erfahren Sie von der Pieometry-Autorin Lauren Ko, wie Sie schmackhaftere und schönere Kuchen zubereiten.
  • Ein Familienrezept neu zu erstellen kann entmutigend sein. So machen Sie sich eine altehrwürdige Tradition zu eigen.

Gemüse: In einer großen Pfanne das Öl bei mittlerer Hitze erhitzen. Lauch und Knoblauch einrühren und etwa 3 bis 5 Minuten anbraten, bis der Lauch glasig ist, dabei oft umrühren. Fügen Sie Zucchini, Salz und Cayennepfeffer hinzu, rühren Sie oft um, bis die Zucchini weich ist, etwa 5 Minuten, und nehmen Sie sie dann vom Herd. Die Zucchini-Mischung in eine große Schüssel geben und die Spinat-Basilikum-Tofu-Mischung einrühren. Abschmecken und nach Belieben nachwürzen. Füllung in den Kuchenteig geben, mit dem Löffelrücken glattstreichen. Etwa 35 Minuten backen, bis sie fest sind, dann vor dem Anschneiden mindestens 10 Minuten ruhen lassen. Warm oder bei Zimmertemperatur servieren. Ergibt 6-8 Portionen.

Die Podcast-Version dieser Episode wurde produziert von Klara Marie Schneider.


Weniger Fleisch essen hilft der Umwelt. Hier sind Rezepte, die helfen

Jede Woche essen die Menschen in den USA das Äquivalent von Rindfleisch im Wert von drei Burgern.

Das sagt Richard Waite, ein leitender wissenschaftlicher Mitarbeiter im Lebensmittelprogramm am World Resources Institute. Aber wenn die Amerikaner diesen Verbrauch um die Hälfte reduzieren könnten, könnte dies laut Prognosen des WRI einen großen Einfluss auf die Schaffung eines nachhaltigeren Lebensmittelsystems haben.

Denn die Fleischproduktion belastet die Umwelt: Für die Viehzucht wird viel Land benötigt – und weltweit werden viele Wälder gerodet, um Platz für diese Tiere zu schaffen. Durch die Entwaldung wird viel wärmespeicherndes Kohlendioxid, das in den Bäumen gespeichert war, in die Umwelt freigesetzt. Und Kühe selbst setzen viel Methan, ein starkes Treibhausgas, in Form von Rülpsern frei.

Wenn die Menschen in den USA und anderen stark fleischfressenden Ländern ihren Rindfleischkonsum auf nur noch 1,5 Burger pro Woche reduzieren könnten, "würde es tatsächlich möglich sein, bis 2050 10 Milliarden Menschen ohne weitere Abholzung zu ernähren", sagt Waite.

Entdecken Sie das Life-Kit

Diese Geschichte stammt aus Life Kit, der Podcast-Familie von NPR, die dazu beitragen soll, das Leben zu verbessern – von Sport über die Erziehung von Kindern bis hin zum Freundschaften. Melden Sie sich für den Newsletter an und folgen Sie @NPRLifeKit auf Twitter.

Um die Umweltbelastung durch Ihre Ernährung einzudämmen und den Klimawandel zu bekämpfen, könnten Vegetarier oder Veganer werden – aber das musst du nicht. Es stellt sich heraus, dass eine kleine Reduzierung eine große Wirkung haben kann.

Experten wie Waite empfehlen, weniger der ressourcenintensivsten Fleischsorten zu essen: Ziege, Lamm und insbesondere Rindfleisch – das am häufigsten konsumierte dieser Fleischsorten. Kühe "brauchen das meiste Land zum Wachsen und Füttern", sagt er.

Wenn Sie ein Fleischliebhaber sind, können Ihnen diese Tipps und Rezepte dabei helfen, Ihren Fleischkonsum zu reduzieren – und neue Geschmacksrichtungen zu entdecken, die Sie wirklich genießen könnten.

Den Klimawandel von zu Hause aus bekämpfen

  • Lebensmittelreste von Mülldeponien fernzuhalten, kann der Umwelt helfen. Das können Sie durch Kompostierung erreichen.
  • Die meisten Eltern sind sich einig, dass Kinder über den Klimawandel lernen sollten. So sprechen Sie mit ihnen darüber.
  • Fast Fashion belastet die Umwelt enorm. So kultivieren Sie einen nachhaltigeren Kleiderschrank.

„Ich sage den Leuten immer, dass sie damit beginnen sollen, die vertrauten Lebensmittel, die sie bereits herstellen, zu ergänzen“, sagt Tracye McQuirter, Ernährungswissenschaftlerin und Autorin für öffentliche Gesundheit. Haben Sie Pfannengerichte? Tauschen Sie pflanzliche Proteine ​​gegen Fleisch ein – versuchen Sie es mit Tofu, Cashewnüssen, Mandeln, Pilzen oder Edamame.

Wenn Sie mit kleinem Budget einkaufen, schlägt McQuirter vor, die Kosten zu senken, indem Sie Bohnen und Nüsse in großen Mengen kaufen und gefrorenes Gemüse kaufen, das ihrer Meinung nach "genauso nahrhaft" wie frisch ist.

Gewürze und Gewürze können einen großen Beitrag dazu leisten, die Aromen, die Sie lieben, in Ihr Essen zu bringen. „Wenn du Thai liebst, wenn du Äthiopien liebst, wenn du karibisches Essen liebst – halte auch diese Gewürze bereit“, sagt sie.

Versuchen Sie, mindestens drei Farben gleichzeitig auf Ihrem Teller zu haben. „Sie spiegeln jeweils spezifische Nährstoffe und Antioxidantien – krebsbekämpfende Wirkstoffe – in Ihrer Nahrung wider“, sagt McQuirter. "Die Art und Weise, wie Sie wirklich wissen, dass Sie die Nährstoffe erhalten, die Sie für eine pflanzliche Ernährung benötigen, ist einfach durch Abwechslung. Konzentrieren Sie sich also nicht auf den Tag, konzentrieren Sie sich auf die Woche und essen Sie einfach eine Auswahl an Getreide und Bohnen und Obst und Gemüse."

Auf der Suche nach Inspiration für Ihren nächsten fleischlosen Montag? McQuirter hat zwei vegane Rezepte geteilt, die Ihnen helfen, eine fleischärmere, aber dennoch geschmacksreiche Diät zu beginnen.

Gemüsetopfkuchen aus Tracye McQuirters Buch Zeitlos Vegan. Kate Lewis Bildunterschrift ausblenden

Gemüsetopfkuchen

Zutaten:

  • 2 EL Wasser oder natives Olivenöl extra
  • 1 gelbe Zwiebel, gewürfelt
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • ½ Tasse fein gehackte Champignons
  • 1/2 (13,5-Unzen) kann leichte oder normale Kokosmilch (oder mehr, wenn gewünscht)
  • 1 Esslöffel Vollkorn- oder Hafermehl
  • 3 Esslöffel Nährhefe
  • 2 Teelöffel Meersalz
  • 1 Teelöffel Thymian
  • ¼ Teelöffel Cayennepfeffer
  • 2 Tassen gefrorenes gemischtes Gemüse (Karotten, Mais, Erbsen und grüne Bohnen)
  • 1 (13,5-Unzen) Dose oder Karton Kichererbsen, abgetropft
  • 2 (9 Zoll) gefrorene, zubereitete Vollkorn-Tortenkrusten, aufgetaut
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

In einem großen Suppentopf das Wasser oder Öl bei mittlerer Hitze erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch einrühren und etwa 3 Minuten anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. Champignons zugeben und weitere 3 Minuten anbraten. Fügen Sie die Milch, das Mehl, die Nährhefe, das Salz, den Thymian und den Cayennepfeffer hinzu und mischen Sie, bis alles gut vermischt ist. Hitze reduzieren, abdecken und 5 Minuten köcheln lassen, dabei oft umrühren. Die Gemüsemischung in eine große Schüssel geben und gefrorenes Gemüse und Kichererbsen unterrühren. Schwarzen Pfeffer einrühren, abschmecken und nach Belieben würzen.

Die Füllung in den unteren Tortenboden geben. Bedecken Sie die Füllung mit der oberen Tortenkruste, schneiden Sie die überschüssige Kruste ab und quetschen Sie die Ränder der Krusten zusammen, um sie zu versiegeln. Machen Sie drei kleine Schlitze in der oberen Mitte. 35 bis 40 Minuten backen oder bis die Kruste goldbraun wird. Vor dem Servieren etwa 10 Minuten abkühlen lassen. Der Pot Pie kann im Gefrierschrank in einem luftdichten Behälter bis zu 3 Monate aufbewahrt werden.

Herzhafte Gemüsequiche aus dem Buch von Tracye McQuirter Zeitlos Vegan. Kate Lewis Bildunterschrift ausblenden

Herzhafte Gemüsequiche aus dem Buch von Tracye McQuirter Zeitlos Vegan.

Herzhafte Gemüsequiche

Zutaten:

Kruste: 1 (9-Zoll) Vollkorn-Piekrust

  • 1 Block fester Tofu, abgetropft und gepresst (siehe Anleitung)
  • 3 Esslöffel Nährhefe
  • 2 Teelöffel Oregano
  • 1/2 Teelöffel Meersalz
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 2 kleine Lauch oder 1 großer Lauch, in dünne Scheiben geschnitten, nur der weiße Teil (ca. 1 Tasse)
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 4 mittelgroße Zucchini oder 2 große Zucchini, in dünne Scheiben geschnitten, etwa 1/8 Zoll dick
  • 1 Teelöffel Meersalz
  • Cayennepfeffer nach Geschmack
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 2 Tassen Babyspinat
  • 1/2 Tasse Basilikumblätter, lose verpackt

Kruste: Backofen auf 375 ° F vorheizen. Kuchenteig 10 Minuten auftauen lassen. Die Kruste 10 Minuten in den Ofen geben und dann beiseite stellen.

Füllung: Drücken Sie das überschüssige Wasser aus dem Tofu, indem Sie ihn in ein Handtuch drücken. Tofu, Nährhefe, Oregano und Salz in eine Küchenmaschine geben und glatt rühren.

Weitere Küchentipps von Life Kit

    , aber lass dich nicht stressen.
  • Möchten Sie besser kochen, ohne sich auf Rezepte verlassen zu müssen? Samin Nosrat und Hrishikesh Hirway haben uns erzählt, wie sie es machen.
  • Es ist Kuchenzeit! Erfahren Sie von der Pieometry-Autorin Lauren Ko, wie Sie schmackhaftere und schönere Kuchen zubereiten.
  • Ein Familienrezept neu zu erstellen kann entmutigend sein. So machen Sie sich eine altehrwürdige Tradition zu eigen.

Gemüse: In einer großen Pfanne das Öl bei mittlerer Hitze erhitzen. Lauch und Knoblauch einrühren und etwa 3 bis 5 Minuten anbraten, bis der Lauch glasig ist, dabei oft umrühren. Fügen Sie Zucchini, Salz und Cayennepfeffer hinzu, rühren Sie oft um, bis die Zucchini weich ist, etwa 5 Minuten, und nehmen Sie sie dann vom Herd. Die Zucchini-Mischung in eine große Schüssel geben und die Spinat-Basilikum-Tofu-Mischung einrühren. Abschmecken und nach Belieben nachwürzen. Füllung in den Kuchenteig geben, mit dem Löffelrücken glattstreichen. Etwa 35 Minuten backen, bis sie fest sind, dann vor dem Anschneiden mindestens 10 Minuten ruhen lassen. Warm oder bei Zimmertemperatur servieren. Ergibt 6-8 Portionen.

Die Podcast-Version dieser Episode wurde produziert von Klara Marie Schneider.


Weniger Fleisch essen hilft der Umwelt. Hier sind Rezepte, die helfen

Jede Woche essen die Menschen in den USA das Äquivalent von Rindfleisch im Wert von drei Burgern.

Das sagt Richard Waite, ein leitender wissenschaftlicher Mitarbeiter im Lebensmittelprogramm am World Resources Institute. Aber wenn die Amerikaner diesen Verbrauch um die Hälfte reduzieren könnten, könnte dies laut Prognosen des WRI einen großen Einfluss auf die Schaffung eines nachhaltigeren Lebensmittelsystems haben.

Denn die Fleischproduktion belastet die Umwelt: Für die Viehzucht wird viel Land benötigt – und weltweit werden viele Wälder gerodet, um Platz für diese Tiere zu schaffen. Durch die Entwaldung wird viel wärmespeicherndes Kohlendioxid, das in den Bäumen gespeichert war, in die Umwelt freigesetzt. Und Kühe selbst setzen viel Methan, ein starkes Treibhausgas, in Form von Rülpsern frei.

Wenn die Menschen in den USA und anderen stark fleischfressenden Ländern ihren Rindfleischkonsum auf nur noch 1,5 Burger pro Woche reduzieren könnten, "würde es tatsächlich möglich sein, bis 2050 10 Milliarden Menschen ohne weitere Abholzung zu ernähren", sagt Waite.

Entdecken Sie das Life-Kit

Diese Geschichte stammt aus Life Kit, der Podcast-Familie von NPR, die dazu beitragen soll, das Leben zu verbessern – von Sport über die Erziehung von Kindern bis hin zum Freundschaften. Melden Sie sich für den Newsletter an und folgen Sie @NPRLifeKit auf Twitter.

Um die Umweltbelastung durch Ihre Ernährung einzudämmen und den Klimawandel zu bekämpfen, könnten Vegetarier oder Veganer werden – aber das musst du nicht. Es stellt sich heraus, dass eine kleine Reduzierung eine große Wirkung haben kann.

Experten wie Waite empfehlen, weniger der ressourcenintensivsten Fleischsorten zu essen: Ziege, Lamm und insbesondere Rindfleisch – das am häufigsten konsumierte dieser Fleischsorten. Kühe "brauchen das meiste Land zum Wachsen und Füttern", sagt er.

Wenn Sie ein Fleischliebhaber sind, können Ihnen diese Tipps und Rezepte dabei helfen, Ihren Fleischkonsum zu reduzieren – und neue Geschmacksrichtungen zu entdecken, die Sie wirklich genießen könnten.

Den Klimawandel von zu Hause aus bekämpfen

  • Lebensmittelreste von Mülldeponien fernzuhalten, kann der Umwelt helfen. Das können Sie durch Kompostierung erreichen.
  • Die meisten Eltern sind sich einig, dass Kinder über den Klimawandel lernen sollten. So sprechen Sie mit ihnen darüber.
  • Fast Fashion belastet die Umwelt enorm. So kultivieren Sie einen nachhaltigeren Kleiderschrank.

„Ich sage den Leuten immer, dass sie damit beginnen sollen, die vertrauten Lebensmittel, die sie bereits herstellen, zu ergänzen“, sagt Tracye McQuirter, Ernährungswissenschaftlerin und Autorin für öffentliche Gesundheit. Haben Sie Pfannengerichte? Tauschen Sie pflanzliche Proteine ​​gegen Fleisch ein – versuchen Sie es mit Tofu, Cashewnüssen, Mandeln, Pilzen oder Edamame.

Wenn Sie mit kleinem Budget einkaufen, schlägt McQuirter vor, die Kosten zu senken, indem Sie Bohnen und Nüsse in großen Mengen kaufen und gefrorenes Gemüse kaufen, das ihrer Meinung nach "genauso nahrhaft" wie frisch ist.

Gewürze und Gewürze können einen großen Beitrag dazu leisten, die Aromen, die Sie lieben, in Ihr Essen zu bringen. „Wenn du Thai liebst, wenn du Äthiopien liebst, wenn du karibisches Essen liebst – halte auch diese Gewürze bereit“, sagt sie.

Versuchen Sie, mindestens drei Farben gleichzeitig auf Ihrem Teller zu haben. „Sie spiegeln jeweils spezifische Nährstoffe und Antioxidantien – krebsbekämpfende Wirkstoffe – in Ihrer Nahrung wider“, sagt McQuirter. "Die Art und Weise, wie Sie wirklich wissen, dass Sie die Nährstoffe erhalten, die Sie für eine pflanzliche Ernährung benötigen, ist einfach durch Abwechslung. Konzentrieren Sie sich also nicht auf den Tag, konzentrieren Sie sich auf die Woche und essen Sie einfach eine Auswahl an Getreide und Bohnen und Obst und Gemüse."

Auf der Suche nach Inspiration für Ihren nächsten fleischlosen Montag? McQuirter hat zwei vegane Rezepte geteilt, die Ihnen helfen, eine fleischärmere, aber dennoch geschmacksreiche Diät zu beginnen.

Gemüsetopfkuchen aus Tracye McQuirters Buch Zeitlos Vegan. Kate Lewis Bildunterschrift ausblenden

Gemüsetopfkuchen

Zutaten:

  • 2 EL Wasser oder natives Olivenöl extra
  • 1 gelbe Zwiebel, gewürfelt
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • ½ Tasse fein gehackte Champignons
  • 1/2 (13,5-Unzen) kann leichte oder normale Kokosmilch (oder mehr, wenn gewünscht)
  • 1 Esslöffel Vollkorn- oder Hafermehl
  • 3 Esslöffel Nährhefe
  • 2 Teelöffel Meersalz
  • 1 Teelöffel Thymian
  • ¼ Teelöffel Cayennepfeffer
  • 2 Tassen gefrorenes gemischtes Gemüse (Karotten, Mais, Erbsen und grüne Bohnen)
  • 1 (13,5-Unzen) Dose oder Karton Kichererbsen, abgetropft
  • 2 (9 Zoll) gefrorene, zubereitete Vollkorn-Tortenkrusten, aufgetaut
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

In einem großen Suppentopf das Wasser oder Öl bei mittlerer Hitze erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch einrühren und etwa 3 Minuten anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. Champignons zugeben und weitere 3 Minuten anbraten. Fügen Sie die Milch, das Mehl, die Nährhefe, das Salz, den Thymian und den Cayennepfeffer hinzu und mischen Sie, bis alles gut vermischt ist. Hitze reduzieren, abdecken und 5 Minuten köcheln lassen, dabei oft umrühren. Die Gemüsemischung in eine große Schüssel geben und gefrorenes Gemüse und Kichererbsen unterrühren. Schwarzen Pfeffer einrühren, abschmecken und nach Belieben würzen.

Die Füllung in den unteren Tortenboden geben. Bedecken Sie die Füllung mit der oberen Tortenkruste, schneiden Sie die überschüssige Kruste ab und quetschen Sie die Ränder der Krusten zusammen, um sie zu versiegeln. Machen Sie drei kleine Schlitze in der oberen Mitte. 35 bis 40 Minuten backen oder bis die Kruste goldbraun wird. Vor dem Servieren etwa 10 Minuten abkühlen lassen. Der Pot Pie kann im Gefrierschrank in einem luftdichten Behälter bis zu 3 Monate aufbewahrt werden.

Herzhafte Gemüsequiche aus dem Buch von Tracye McQuirter Zeitlos Vegan. Kate Lewis Bildunterschrift ausblenden

Herzhafte Gemüsequiche aus dem Buch von Tracye McQuirter Zeitlos Vegan.

Herzhafte Gemüsequiche

Zutaten:

Kruste: 1 (9-Zoll) Vollkorn-Piekrust

  • 1 Block fester Tofu, abgetropft und gepresst (siehe Anleitung)
  • 3 Esslöffel Nährhefe
  • 2 Teelöffel Oregano
  • 1/2 Teelöffel Meersalz
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 2 kleine Lauch oder 1 großer Lauch, in dünne Scheiben geschnitten, nur der weiße Teil (ca. 1 Tasse)
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 4 mittelgroße Zucchini oder 2 große Zucchini, in dünne Scheiben geschnitten, etwa 1/8 Zoll dick
  • 1 Teelöffel Meersalz
  • Cayennepfeffer nach Geschmack
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 2 Tassen Babyspinat
  • 1/2 Tasse Basilikumblätter, lose verpackt

Kruste: Backofen auf 375 ° F vorheizen. Kuchenteig 10 Minuten auftauen lassen. Die Kruste 10 Minuten in den Ofen geben und dann beiseite stellen.

Füllung: Drücken Sie das überschüssige Wasser aus dem Tofu, indem Sie ihn in ein Handtuch drücken. Tofu, Nährhefe, Oregano und Salz in eine Küchenmaschine geben und glatt rühren.

Weitere Küchentipps von Life Kit

    , aber lass dich nicht stressen.
  • Möchten Sie besser kochen, ohne sich auf Rezepte verlassen zu müssen? Samin Nosrat und Hrishikesh Hirway haben uns erzählt, wie sie es machen.
  • Es ist Kuchenzeit! Erfahren Sie von der Pieometry-Autorin Lauren Ko, wie Sie schmackhaftere und schönere Kuchen zubereiten.
  • Ein Familienrezept neu zu erstellen kann entmutigend sein. So machen Sie sich eine altehrwürdige Tradition zu eigen.

Gemüse: In einer großen Pfanne das Öl bei mittlerer Hitze erhitzen. Lauch und Knoblauch einrühren und etwa 3 bis 5 Minuten anbraten, bis der Lauch glasig ist, dabei oft umrühren. Fügen Sie Zucchini, Salz und Cayennepfeffer hinzu, rühren Sie oft um, bis die Zucchini weich ist, etwa 5 Minuten, und nehmen Sie sie dann vom Herd. Die Zucchini-Mischung in eine große Schüssel geben und die Spinat-Basilikum-Tofu-Mischung einrühren. Abschmecken und nach Belieben nachwürzen. Füllung in den Kuchenteig geben, mit dem Löffelrücken glattstreichen. Etwa 35 Minuten backen, bis sie fest sind, dann vor dem Anschneiden mindestens 10 Minuten ruhen lassen. Warm oder bei Zimmertemperatur servieren. Ergibt 6-8 Portionen.

Die Podcast-Version dieser Episode wurde produziert von Klara Marie Schneider.


Weniger Fleisch essen hilft der Umwelt. Hier sind Rezepte, die helfen

Jede Woche essen die Menschen in den USA das Äquivalent von Rindfleisch im Wert von drei Burgern.

Das sagt Richard Waite, ein leitender wissenschaftlicher Mitarbeiter im Lebensmittelprogramm am World Resources Institute. Aber wenn die Amerikaner diesen Verbrauch um die Hälfte reduzieren könnten, könnte dies laut Prognosen des WRI einen großen Einfluss auf die Schaffung eines nachhaltigeren Lebensmittelsystems haben.

Denn die Fleischproduktion belastet die Umwelt: Für die Viehzucht wird viel Land benötigt – und weltweit werden viele Wälder gerodet, um Platz für diese Tiere zu schaffen. Durch die Entwaldung wird viel wärmespeicherndes Kohlendioxid, das in den Bäumen gespeichert war, in die Umwelt freigesetzt. Und Kühe selbst setzen viel Methan, ein starkes Treibhausgas, in Form von Rülpsern frei.

Wenn die Menschen in den USA und anderen stark fleischfressenden Ländern ihren Rindfleischkonsum auf nur noch 1,5 Burger pro Woche reduzieren könnten, "würde es tatsächlich möglich sein, bis 2050 10 Milliarden Menschen ohne weitere Abholzung zu ernähren", sagt Waite.

Entdecken Sie das Life-Kit

Diese Geschichte stammt aus Life Kit, der Podcast-Familie von NPR, die dazu beitragen soll, das Leben zu verbessern – von Sport über die Erziehung von Kindern bis hin zum Freundschaften. Melden Sie sich für den Newsletter an und folgen Sie @NPRLifeKit auf Twitter.

Um die Umweltbelastung durch Ihre Ernährung einzudämmen und den Klimawandel zu bekämpfen, könnten Vegetarier oder Veganer werden – aber das musst du nicht. Es stellt sich heraus, dass eine kleine Reduzierung eine große Wirkung haben kann.

Experten wie Waite empfehlen, weniger der ressourcenintensivsten Fleischsorten zu essen: Ziege, Lamm und insbesondere Rindfleisch – das am häufigsten konsumierte dieser Fleischsorten. Kühe "brauchen das meiste Land zum Wachsen und Füttern", sagt er.

Wenn Sie ein Fleischliebhaber sind, können Ihnen diese Tipps und Rezepte dabei helfen, Ihren Fleischkonsum zu reduzieren – und neue Geschmacksrichtungen zu entdecken, die Sie wirklich genießen könnten.

Den Klimawandel von zu Hause aus bekämpfen

  • Lebensmittelreste von Mülldeponien fernzuhalten, kann der Umwelt helfen. Das können Sie durch Kompostierung erreichen.
  • Die meisten Eltern sind sich einig, dass Kinder über den Klimawandel lernen sollten. So sprechen Sie mit ihnen darüber.
  • Fast Fashion belastet die Umwelt enorm. So kultivieren Sie einen nachhaltigeren Kleiderschrank.

„Ich sage den Leuten immer, dass sie damit beginnen sollen, die vertrauten Lebensmittel, die sie bereits herstellen, zu ergänzen“, sagt Tracye McQuirter, Ernährungswissenschaftlerin und Autorin für öffentliche Gesundheit. Haben Sie Pfannengerichte? Tauschen Sie pflanzliche Proteine ​​gegen Fleisch ein – versuchen Sie es mit Tofu, Cashewnüssen, Mandeln, Pilzen oder Edamame.

Wenn Sie mit kleinem Budget einkaufen, schlägt McQuirter vor, die Kosten zu senken, indem Sie Bohnen und Nüsse in großen Mengen kaufen und gefrorenes Gemüse kaufen, das ihrer Meinung nach "genauso nahrhaft" wie frisch ist.

Gewürze und Gewürze können einen großen Beitrag dazu leisten, die Aromen, die Sie lieben, in Ihr Essen zu bringen. „Wenn du Thai liebst, wenn du Äthiopien liebst, wenn du karibisches Essen liebst – halte auch diese Gewürze bereit“, sagt sie.

Versuchen Sie, mindestens drei Farben gleichzeitig auf Ihrem Teller zu haben. „Sie spiegeln jeweils spezifische Nährstoffe und Antioxidantien – krebsbekämpfende Wirkstoffe – in Ihrer Nahrung wider“, sagt McQuirter. "Die Art und Weise, wie Sie wirklich wissen, dass Sie die Nährstoffe erhalten, die Sie für eine pflanzliche Ernährung benötigen, ist einfach durch Abwechslung. Konzentrieren Sie sich also nicht auf den Tag, konzentrieren Sie sich auf die Woche und essen Sie einfach eine Auswahl an Getreide und Bohnen und Obst und Gemüse."

Auf der Suche nach Inspiration für Ihren nächsten fleischlosen Montag? McQuirter hat zwei vegane Rezepte geteilt, die Ihnen helfen, eine fleischärmere, aber dennoch geschmacksreiche Diät zu beginnen.

Gemüsetopfkuchen aus Tracye McQuirters Buch Zeitlos Vegan. Kate Lewis Bildunterschrift ausblenden

Gemüsetopfkuchen

Zutaten:

  • 2 EL Wasser oder natives Olivenöl extra
  • 1 gelbe Zwiebel, gewürfelt
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • ½ Tasse fein gehackte Champignons
  • 1/2 (13,5-Unzen) kann leichte oder normale Kokosmilch (oder mehr, wenn gewünscht)
  • 1 Esslöffel Vollkorn- oder Hafermehl
  • 3 Esslöffel Nährhefe
  • 2 Teelöffel Meersalz
  • 1 Teelöffel Thymian
  • ¼ Teelöffel Cayennepfeffer
  • 2 Tassen gefrorenes gemischtes Gemüse (Karotten, Mais, Erbsen und grüne Bohnen)
  • 1 (13,5-Unzen) Dose oder Karton Kichererbsen, abgetropft
  • 2 (9 Zoll) gefrorene, zubereitete Vollkorn-Tortenkrusten, aufgetaut
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

In einem großen Suppentopf das Wasser oder Öl bei mittlerer Hitze erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch einrühren und etwa 3 Minuten anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. Champignons zugeben und weitere 3 Minuten anbraten. Fügen Sie die Milch, das Mehl, die Nährhefe, das Salz, den Thymian und den Cayennepfeffer hinzu und mischen Sie, bis alles gut vermischt ist. Hitze reduzieren, abdecken und 5 Minuten köcheln lassen, dabei oft umrühren. Die Gemüsemischung in eine große Schüssel geben und gefrorenes Gemüse und Kichererbsen unterrühren. Schwarzen Pfeffer einrühren, abschmecken und nach Belieben würzen.

Die Füllung in den unteren Tortenboden geben. Bedecken Sie die Füllung mit der oberen Tortenkruste, schneiden Sie die überschüssige Kruste ab und quetschen Sie die Ränder der Krusten zusammen, um sie zu versiegeln. Machen Sie drei kleine Schlitze in der oberen Mitte. 35 bis 40 Minuten backen oder bis die Kruste goldbraun wird. Vor dem Servieren etwa 10 Minuten abkühlen lassen. Der Pot Pie kann im Gefrierschrank in einem luftdichten Behälter bis zu 3 Monate aufbewahrt werden.

Herzhafte Gemüsequiche aus dem Buch von Tracye McQuirter Zeitlos Vegan. Kate Lewis Bildunterschrift ausblenden

Herzhafte Gemüsequiche aus dem Buch von Tracye McQuirter Zeitlos Vegan.

Herzhafte Gemüsequiche

Zutaten:

Kruste: 1 (9-Zoll) Vollkorn-Piekrust

  • 1 Block fester Tofu, abgetropft und gepresst (siehe Anleitung)
  • 3 Esslöffel Nährhefe
  • 2 Teelöffel Oregano
  • 1/2 Teelöffel Meersalz
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 2 kleine Lauch oder 1 großer Lauch, in dünne Scheiben geschnitten, nur der weiße Teil (ca. 1 Tasse)
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 4 mittelgroße Zucchini oder 2 große Zucchini, in dünne Scheiben geschnitten, etwa 1/8 Zoll dick
  • 1 Teelöffel Meersalz
  • Cayennepfeffer nach Geschmack
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 2 Tassen Babyspinat
  • 1/2 Tasse Basilikumblätter, lose verpackt

Kruste: Backofen auf 375 ° F vorheizen. Kuchenteig 10 Minuten auftauen lassen. Die Kruste 10 Minuten in den Ofen geben und dann beiseite stellen.

Füllung: Drücken Sie das überschüssige Wasser aus dem Tofu, indem Sie ihn in ein Handtuch drücken. Tofu, Nährhefe, Oregano und Salz in eine Küchenmaschine geben und glatt rühren.

Weitere Küchentipps von Life Kit

    , aber lass dich nicht stressen.
  • Möchten Sie besser kochen, ohne sich auf Rezepte verlassen zu müssen? Samin Nosrat und Hrishikesh Hirway haben uns erzählt, wie sie es machen.
  • Es ist Kuchenzeit! Erfahren Sie von der Pieometry-Autorin Lauren Ko, wie Sie schmackhaftere und schönere Kuchen zubereiten.
  • Ein Familienrezept neu zu erstellen kann entmutigend sein. So machen Sie sich eine altehrwürdige Tradition zu eigen.

Gemüse: In einer großen Pfanne das Öl bei mittlerer Hitze erhitzen.Lauch und Knoblauch einrühren und etwa 3 bis 5 Minuten anbraten, bis der Lauch glasig ist, dabei oft umrühren. Fügen Sie Zucchini, Salz und Cayennepfeffer hinzu, rühren Sie oft um, bis die Zucchini weich ist, etwa 5 Minuten, und nehmen Sie sie dann vom Herd. Die Zucchini-Mischung in eine große Schüssel geben und die Spinat-Basilikum-Tofu-Mischung einrühren. Abschmecken und nach Belieben nachwürzen. Füllung in den Kuchenteig geben, mit dem Löffelrücken glattstreichen. 35 Minuten backen, bis sie fest sind, dann vor dem Anschneiden mindestens 10 Minuten ruhen lassen. Warm oder bei Zimmertemperatur servieren. Ergibt 6-8 Portionen.

Die Podcast-Version dieser Episode wurde produziert von Klara Marie Schneider.